Wer ist und wer war der Betreiber von AC?

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: Wer ist und wer war der Betreiber von AC?

Beitragvon girl friday » Di 8. Mai 2012, 00:42

Britta hat geschrieben:
Chief hat geschrieben:
Also, ich glaube dass dieser Beitrag nicht von Dir sondern von NoP geschrieben wurde.

Ja und was hat Artie in der Signatur? Du glaubst auch:

Chief hat geschrieben:
Die Beschleunigung bleibt vorhanden obwohl die Summe alle Kräfte gleich Null ist. F_magnetanziehung+F_trägheit=0.
F1=-F2=> F1+F2 = 0.“

Guido sieht das ganz anders:

Highway hat geschrieben:Aus F1=-F2 folgt F1+F2 <> 0 du Amateur.

Und irrt er nun oder du? Oder habt ihr einfach beide Recht? :D

Kurz, was du glaubst, juckt schon lange kleinen mehr…


Gib doch einfach ehrlich Auskunft:
Stehen hier Texte von Manuel K. unter deinem Namen - ja oder nein?
girl friday
 
Beiträge: 266
Registriert: So 25. Mär 2012, 20:53

Re: eine Frage der Glaubwürdigkeit

Beitragvon Gluon » Di 8. Mai 2012, 05:53

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Man weiß es in der Tat zurzeit nicht, wer den Domain-Namen "relativKritisch.net" reserviert hat, insofern kann es also kein "Irrtum" sein, logisch. 8-) Eigentlicht auch nicht die Domaine "com" und "de".

du verstehst nicht, wa? Du hattest auf deinem Blog noch behauptet, du wüsstest, wer diese Domains betreibt. Nun gibst du zu, dass du es nicht weisst. Und richtig, ich kann es auch nicht mit Sicherheit wissen. Ich vermute mal, dass sie jetzt alle Karl gehören. Das ist für mich aber nicht wichtig.

Gruß,
Gluon
Gluon
 
Beiträge: 423
Registriert: Di 27. Apr 2010, 23:18

Re: eine Frage der Glaubwürdigkeit

Beitragvon Bell » Di 8. Mai 2012, 06:54

Gluon hat geschrieben:
Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Man weiß es in der Tat zurzeit nicht, wer den Domain-Namen "relativKritisch.net" reserviert hat, insofern kann es also kein "Irrtum" sein, logisch. 8-) Eigentlicht auch nicht die Domaine "com" und "de".

du verstehst nicht, wa? Du hattest auf deinem Blog noch behauptet, du wüsstest, wer diese Domains betreibt. Nun gibst du zu, dass du es nicht weisst. Und richtig, ich kann es auch nicht mit Sicherheit wissen. Ich vermute mal, dass sie jetzt alle Karl gehören. Das ist für mich aber nicht wichtig.

Bei der sich inwischen deutlich abzeichnenden Verschleierungaktion .... ist es auch völlig unwichtig, wer die Domains jetzt betreibt.

Ganz offensichlich ist es so, dass Du der Einzige bist, den man haftbar halten kann, denn Fakes kann man natürlich nicht haftbar halten.

Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass Du Dich auf eine derart zwielichtige Geschichte einlässt, Joachim.

Ich hätte nie für möglich gehalten, dass Jocelyne auch in diesem Punkt vollkommen recht hat, Dich vollkommen zu Recht mit Beschuldigungen überzieht, und ich möchte mich ausdrücklich bei Jocelyne dafür entschuldigen, absolut sicher gewesen zu sein, dass sie zumindest in diesem Punkt Unrecht hat,

Natürlich musst Du hier nicht die wahre Identität des Besitzers des AC-Forums benennen .... aber ein Richter wird Dich dazu zwingen, diesen Namen offen zu legen .... falls Du nicht selber dafür haften möchtest.

Ich habe zwar keinen Grund zur Klage .... aber ich bin bereit entsprechende 'Anschubfinanzierung' zu leisten ... das ist mir der Spass, Dich in Unterhosen vor Gericht zu sehen, allemal wert.
Bell
 
Beiträge: 552
Registriert: So 21. Feb 2010, 00:12

Re: eine Frage der Glaubwürdigkeit

Beitragvon Gluon » Di 8. Mai 2012, 07:10

Bell hat geschrieben:Ich habe zwar keinen Grund zur Klage .... aber ich bin bereit entsprechende 'Anschubfinanzierung' zu leisten ... das ist mir der Spass, Dich in Unterhosen vor Gericht zu sehen, allemal wert.


Kommst du dann auch in Unterhosen? :mrgreen:

Bin ich deiner Meinung nach dann auch für esowatch und eselwatch voll haftbar? Bei den Domains weiß man ja auch nicht, wer sie betreibt.

Oder bin ich für quantenwiki.de oder laserphysik.com verantwortlich, die mir mal gehört haben und die ich irgendwann wieder gekündigt habe? Der Vorwurf der Verschleierung ist Unsinn. Ich habe vorher bekanntgegeben, dass ich die .de und .com Domain kündigen werde. Du hättest sie dir auch nehmen können, wenn du gewollt hättest. Oder Jocelyne. Woher wissen wir, dass nicht Jocelyne diese Domains betreibt. Vielleicht ist Karl eine Sockenpupe von Jocelyne. Das würde erklären, warum sie AC nie verklagt hat. :-)

Ehrlich, deine Rechtsauffassung solltest du mal überarbeiten.

Gruß,
Gluon
Gluon
 
Beiträge: 423
Registriert: Di 27. Apr 2010, 23:18

Re: eine Frage der Glaubwürdigkeit

Beitragvon Jocelyne Lopez » Di 8. Mai 2012, 07:16

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Harald Maurer hat geschrieben:

Das könnte eine Sockenpuppe von Joachim Schulz sein, welcher der Inhaber und Verantwortliche der Domain relativ-kritisch.de bzw. des Alpha Centauri Forums ist !
[...]
Unter gleicher IP bzw. gleichem Server hat Joachim Schulz mehrere Domains registriert und gehostet, z.B.
Quantenblog.de
Quantenforum.de
Quantenmechaniker.de und noch 6 andere!

Joachim und Karl: Jekyll und Hyde ?

Mal sehen, was sonst noch ans Licht kommt.


Ja, mal sehen, was sonst noch ans Licht kommt. ;)

Viele Grüße
Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: eine Frage der Glaubwürdigkeit

Beitragvon Gluon » Di 8. Mai 2012, 07:19

Jocelyne Lopez hat geschrieben:Ja, mal sehen, was sonst noch ans Licht kommt. ;)


Ja, schaun wa ma ;)
Gluon
 
Beiträge: 423
Registriert: Di 27. Apr 2010, 23:18

Re: eine Frage der Glaubwürdigkeit

Beitragvon Jocelyne Lopez » Di 8. Mai 2012, 07:23

Bell hat geschrieben:
Bei der sich inwischen deutlich abzeichnenden Verschleierungaktion .... ist es auch völlig unwichtig, wer die Domains jetzt betreibt.

Ganz offensichlich ist es so, dass Du der Einzige bist, den man haftbar halten kann, denn Fakes kann man natürlich nicht haftbar halten.

Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass Du Dich auf eine derart zwielichtige Geschichte einlässt, Joachim.


Zum Nachdenken (jedoch eher unwahrscheinlich... ;) ) für unseren Dr. Jekill und Mr. Hyde, Dr. Joachim Schulz, rechtlich verantwortlich für das Hetz-Forum Alpha Centauri, ein Artikel aus der FAZ 25.04.12:


Es ist nur noch eine Welt, in zwei Gestalten. Mittlerweile hat sich das Bewusstsein durchgesetzt, dass das Geschehen im Internet nicht weniger wirklich ist als das in der festkörperlichen Welt. Fast alles Virtuelle hat seinen Offline-Reflex, und es wäre naiv, am alten Traum vom Internet als der unschuldigen, spielerischen Alternative festzuhalten, wenn gleichzeitig im Netz die Verteilungskämpfe toben. Darf sich hier also weiter ein anonymer Mob austoben, ohne für seine Äußerungen mit eigenem Namen einzustehen?

Die Namenlosen sind eine Macht geworden. Die Angst vor dem „Shitstorm“ lähmt die politische Debatte und hat den Ruf nach Kontrolle laut werden lassen. Es handelt sich um mehr als den Verstoß gegen Höflichkeitsregeln, wenn sich unter dem Deckmantel des Anonymen eine Diskurspolizei etabliert, die ihre Gegner mit Hass und Häme zum Schweigen bringt. Die ganze destruktive Qualität des Cybermobbing war jüngst zu erkennen, als in Emden ein aufgebrachter Netzmob zur Lynchjustiz gegen einen angeblichen jugendlichen Sexualmörder aufrief, dessen Unschuld sich später erwies. Und wer mag sich der machtberauschten Selbstjustiz von Hackergruppen wie Anonymous und Wikileaks ausliefern, die Transparenz feiern und keinen Einblick in die eigenen Strukturen gewähren?
[...]


Viele Grüße
Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Wer ist und wer war der Betreiber von AC?

Beitragvon HD116657 » Di 8. Mai 2012, 08:39

Britta hat geschrieben:http://forum.alltopic.de/viewtopic.php?f=16&t=608

was soll denn dieser Unsinn........
HD116657
 
Beiträge: 1051
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 13:09

Re: eine Frage der Glaubwürdigkeit

Beitragvon Jocelyne Lopez » Di 8. Mai 2012, 09:26

Bell hat geschrieben:
Natürlich musst Du hier nicht die wahre Identität des Besitzers des AC-Forums benennen .... aber ein Richter wird Dich dazu zwingen, diesen Namen offen zu legen .... falls Du nicht selber dafür haften möchtest.

Ich habe zwar keinen Grund zur Klage .... aber ich bin bereit entsprechende 'Anschubfinanzierung' zu leisten ... das ist mir der Spass, Dich in Unterhosen vor Gericht zu sehen, allemal wert.


Es könnte erst einmal meiner Meinung nach nur eine Strafanzeige gegen Joachim Schulz wegen Verschleierung von Straftaten und Verdacht auf Komplizenschaft und Mittäterschaft beim massiven Cybermobbing im anonymen Internet-Pranger Alpha Centauri in Frage kommen: Die Einreichung einer Klage wäre meiner Meinung nach verfrüht, da die genauen Inhaberverhältnisse nicht polizeilich ermittelt wurden: Wir haben nur als Beleg einen Ausdruck von DENIC 2009 von Harald, wo zu dieser Zeit das Forum Alpha Centauri auf die Domain von Joachim Schulz „RelativKritisch.de“ abrufbar war.

Man kann aber damit nicht den genauen Verlauf der Domain-Verschiebungen durch Joachim Schulz über 6 Jahren rekonstruieren, das kann nur die Staatsanwaltschaft tun. Nach eigenen Angaben war ja Schulz Inhaber einer Unmenge von Domainen (möglicherweise auch einer Unmenge von Domainnamen-Reservierungen), die er vor kurzem „verdünnt“ hat, und womit schon einige Spuren für Außenseiter verschwunden sind. Auch kann Schulz im Rahmen seines Vertrages mit dem Provider Host Europe öfter mal - von Außenseitern unbemerkt - eine Übertragung von Domainen vorgenommen haben: Nicht jeden Tag haben die Opfer von Alpha Centauri sich die Mühe gegeben, einen DENIC Antrag abzurufen und zu drucken. Auch informierte ein Sympathisant von Schulz und Stalker hier bei Mahag, dass man innerhalb von wenigen Sekunden Übertragungen von Domainen zum Provider MediaOn vornehmen kann, was auch von außen unbemerkt bleibt.

Der Verlauf der Veschleierung sollte also vorerst durch die Staatsanwaltschaft aufgrund einer Strafanzeige gegen Joachim Schulz ermittelt werden, bevor man eine Klage wegen Komplizenschaft und Mittäterschaft sinnvoll einreichen kann.

Viele Grüße
Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Wer ist und wer war der Betreiber von AC?

Beitragvon Jocelyne Lopez » Di 8. Mai 2012, 10:08

Highway hat geschrieben:
Bild


Wenn dieser "Michael" Michael Hammer-Kruse sein sollte, wofür ich ein paar Anhaltpunkte habe, würde es mich nicht wundern, dass er bei Krankwatch gelandet ist. ;) Seine Lebensaufgabe seit mehreren Jahren scheint das Stalking und Mobbing meiner Person zu sein, ähnlich wie Manuel K. und Britta.

Michael Hammer-Kruse gehört nämlich zu dem Gründungsteam des "Projekts Alpha Centauri", in besonderer aktiver und aggressiver Form bei seinem jahrenlangen Stalking von Ekkehard Friebe, vom GOM-Projekt und von mir. Er war vorher schon lange als "Aufpasser" in diversen Astronomieforen tätig, wo das Fußvolk der Hetzer der Kritiker der Relativitätstheorie hauptsächlich rekrutiert wird, insbesondere im Forum Astronews von Stefan Deiters (nach meinem Bauchgefühl "Karl Hilpolt"). Hammer-Kruse ist der einzige, der mit Joachim Schulz und Ralf Kannenberg unter echtem bürgerlichem Namen auftrat, wobei er sich die letzten Jahren wohl meistens nur mit Pseudonymen an Hetze gegen mich und Friebe beteiligt. Sein Schreibstil ist besonders aggressiv, autoritär, herabsetzend ("Feldwebelton") und zeichnet sich durch extrem Dominanzbestreben, Arroganz, Koleriker-Anfälle und Menschenverachtung. Er fungiert öfter als Anführer der Hetzer-Truppe von Alpha Centauri in anderen Foren und bedient sich massiv der Antisemitismuskeule. Siehe zum Beispiel hier:

Michael Hammer-Kruse: Ein Fall vom Straftatbestand gemäß Anti-Stalking-Gesetz?

Es würde mich auch nicht wundern, wenn Michael Hammer-Kruse bei Krankwatch meine Diffamierungsseite über meinen Einsatz gegen Tierversuche ergänzt: Er würde mich auch Stalken und Mobben, wenn ich als Hobby Nähen und Stricken hätte. ;)
Er hat sich auch 2008 an massivem Stalking und Mobbing durch die Truppe von Alpha Centauri beteiligt, einschließlich mit Gerhard Hollaschke aka galileo2306, in einem Thread von mir gegen Tierversuche im Forum Politikforum.de:

Siehe hier „einige“ festgehaltene Angriffe der Truppe aus dieser Diskussion (bei meiner Strafanzeige gegen Politikforum und Alpha Centauri waren es 326 gedruckte DIN-A Seiten an die Staatsanwaltschaft ... :

http://www.jocelyne-lopez.de/pdfDateien ... kforum.pdf


Viele Grüße
Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron