Wer ist und wer war der Betreiber von AC?

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

wir alle sind der Betreiber

Beitragvon Yukterez » Mo 7. Mai 2012, 16:20

Jocelyne Lopez hat geschrieben:Man weiß auch zurzeit nicht, ob der Admi-C in Berlin, der bei DENIC für die Domain "relativKritisch.net" angegeben ist, ein Fake ist oder eine identifizierbare und erreichbare Person. Oder weißt Du das zufällig?

Ei freilich weiss ich das, aber ich will Ihnen nicht den Spass nehmen sich vor Gericht zu blamieren wenn Sie mal wieder den Falschen anklagen für ein Verbrechen das gar nie begangen wurde /:
Yukterez
 
Beiträge: 10020
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Wer ist und wer war der Betreiber von AC?

Beitragvon Britta » Mo 7. Mai 2012, 16:21

Fangen wir mal mit der ersten Lüge an:

Jocelyne, wo du so auf dem Impressum von AC herumreitest, schau dir erst mal dein eigenes an. :mrgreen:

Du kannst nur c/o angeben, wenn du Untermieter bist, wohnst du bei Friebe zur Untermiete?

Eben, darum musste die Polizei auch erst deine Adresse ermitteln. Die haben mich damals extra nochmal angerufen und nach deinem tatsächlichen Wohnort gefragt.

Damit ist dein Impressum schon mal ungültig und bei DENIC hast du auch nicht deine aktuelle Adresse angegeben. Warum wohl nicht? Tatsache ist, du misst wie immer mit zweierlei Maß, du verstößt gegen geltendes Recht, meinst aber, das stehe ausschließlich dir zu. Machst aber voll den Alarm bei Anderen.

Du hast bei DENIC deine aktuelle Adresse anzugeben und im Impressum auch, mit c/o willst du dich nur um geltendes Recht drücken.

Das deckt ja inzwischen nicht mal mehr der Herr Friebe, so wie er der Polizei mitgeteilt hat.
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

Re: Wer ist und wer war der Betreiber von AC?

Beitragvon Britta » Mo 7. Mai 2012, 16:32

Und nochmal eine Jocelyne-Lüge:

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Dass Du also an kollektives Mobbing und Stalking im Kreise von Alpha Centauri / Alltopic teilnimmst, ist keine falsche Tatsachenbehauptung, sondern eine wahre Tatsachenbehauptung: Du bist eine Stalkerin. Nur falsche Tatsachenbehauptungen sind strafbar, wahre Tatsachenbehauptungen sind dagegen grundsätzlich nicht strafrechtlich relevant: Man darf alles sagen, wenn es wahr ist.

Richtig ist hier nur, dass man Tatsachenbehauptung belegen muss, dann passt das. Eine ist ganz klar, Jocelyne Lopez ist eine unverschämte Lügnerin, das hat Bell auf wundersame Weise mal richtig erkannt:

Bell hat geschrieben:
Nocheinmal : für diese Lüge hast Du nicht den kleinsten Anhaltspunkt. Bezüglich Joachim verhälst Du Dich genauso, wie Du Deinen Kritikern vorwirfst, sich Dir gegenüber zu verhalten ... Du überziehst ihn, wo immer Du kannst, mit völlig haltlosen Lügen und Verleumdungen ... ohne ein Indiz für Deine diesbezüglich wirklich unverschämten Lügen und Verleumdungen anbieten zu können. ... davon ab, dass ein Indiz alleine da eh nicht reicht ... aber noch nicht einmal das eine hast Du. […] Bezüglich Joachim verhälst Du Dich wie ein kleines Mädchen, dass möchte, dass es den Weihnachtsmann doch gibt. Mit den Füssen wütend auf den Boden stampft und laut ruft; "Es gibt ihn aber doch! Es gibt ihn aber doch! Ich will aber, dass es ihn gibt! Ich will aber dass es ihn gibt".

Kann ja sein, das Bell hier ohne Ahnung einfach nur was so vor sich hingebrabbelt hat, wäre ja nichts neues bei ihm, vielleicht nimmt er dass alles ja zurück, frage ihn doch mal. Denn er sagt nichts anderes als der Poet oder ich in dem Punkt. Ist Bell nun auch ein Stalker? Wann kommt er damit auf deinen Blog? :D

Du weißt das du eine Lügnerin bist, und dass man dass auch belegen kann, Du kennst doch den Thread hier:

Die unverschämten Lügen der Frau Jocelyne Lopez

Geht auch um den Fall hier, kannst du alles nachlesen. Du hast doch mit Klage gedroht, warum machst du es nicht? Angst dass vor dem Gericht bestätigt wird, das du eine Lügnerin bist, und das man im Web weiter zu Recht schreiben kann: Jocelyne Lopez ist eine unverschämte Lügnerin?


Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Wenn Du es vorerst wußtest, dass Du mit Deiner Strafanzeige gegen mich bei der Staatsanwaltschaft völlig an der falschen Stelle warst, und dass Du von dort gegen mich nichts erreichen kannst, warum hast Du dann wie in einem Forum stolz angekündigt, wo Du mich schon wieder gestalkt hast, eine "gute Stunde" Deiner kostbaren Zeit mit einer Strafanzeige gegen mich verschwendet?

Weißt du, je öfter du angezeigt wirst, umso spannender wird es, die kennen dich alle schon gut auf dem Revier, oder? :D

Aber schauen wir was (noch) so in Deinem Blog steht, nur für Dez. 2011:

Zwei Teilchenforscher sind in Cyber-Mobbing involviert: Dr. Marc-Rainer B. (AEI) und Dr. Joachim S.z (DESY) » Jocelyne Lopez, 23. Dezember 2011 hat geschrieben:
A propos Joachim S., Harald Maurer und meine angeblichen “Lügen” und Absichten Joachim S. “zu schaden“:

Nachstehend was Harald Maurer, Inhaber des Forums MAHAG, über die Inhaber-Verhältnisse und das falsche Impressum (gefälschter Name, falsche Adresse in der Schweiz) des Forums Alpha Centauri in seinem Forum mitgeteilt hat: […] Nachdem das Impressum von Alpha Centauri von Harald Maurer als eine Fälschung entlarvt wurde, hat Dr. Joachim S. ein zweites, falsches Impressum in seinem Forum angegeben (weiterhin gefälschter Name, neue falsche Adresse): […]

Der Inhaber und Administrator der Domain vom Forum Alpha Centauri ist Dr. Joachim S., der auch rechtlich persönlich haftet für alle Inhalte auf seiner Webseite und sie sich alle zu eigen macht, unabhängig davon, ob er eine anonyme Figur „Karl H.“ unter einem falschen Namen und unter falschen Adressen in der Schweiz im Impressum angibt: Dr. Joachim S., Mitarbeiter beim Teilchenbeschleuniger DESY in Hamburg, haftet persönlich für alle strafrechtlichen Inhalte des Forums Alpha Centauri seit seiner Gründung am 19.02.2006 – und sie sind schwerwiegend und zahlreich – sowohl gegen mich als auch gegen viele anderen Teilnehmer und Autoren.

Vor einiger Zeit soll Dr. Joachim S. sein Forum Alpha Centauri auf einen anonymisierenden Hoster in die Türkei verlegt haben (es soll derselbe Server wie Esowatch sein, ein anonymer Pädophilen-Server), jedoch haftet er weiterhin persönlich für dessen Inhalten, da er sie unverändert auf den anonymen Server verlegt hat und weiterhin tagtäglich aufrufbar sind.

Das ist richtig mies und verlogen, und wenn Bell nicht ganz blind ist, wird er einsehen dass er sich das nicht schön reden kann. Und weiter:

Der persönlich haftende Verantwortliche des Mobbing-Forums Alpha Centauri ist Dr. Joachim S…, Mitarbeiter bei … » Jocelyne Lopez, 23. Dezember 2011 hat geschrieben:
Dr. Joachim S. hat nicht “den Webspace zur Verfügung gestellt” (er ist ja kein professioneller Hoster sondern Mitarbeiter bei DESY Hamburg), sondern er ist nach DENIC Inhaber und Administrator der Domain des Forums Alpha Centauri, seit dem 19.02.2006, egal was für eine Figur er im öffentlicht lesbaren Forum-Impressum unter einem falschen Namen und falschen Anschriften angibt, egal welcher anonymen Figur er Administration- oder Moderationssrechte für sein Forum erteilt. Er haftet also persönlich als Inhaber der Domain für alle Inhalte seines Forums. Die Richter interessieren sich nur für den Inhaber als persönlich haftenden Verantwortlichen, egal wie vielen anonymen Figuren in einem Forum Administratoren- oder Moderatorenrechte erteilt werden. Dafür ist ein legales Impressum da und das ist hier rechtlich das DENIC-Impressum, mit Name und Adresse des Verantwortlichen Joachim S..

(den vollen Namen habe ich in den Zitaten gekürzt) Das ist falsch, und du hast darum auch keine Beweise für diese Lüge. Dann nur ein Tag später:

Das Mobbing-Forum von Dr. Joachim S… und Offizialdelikte » Jocelyne Lopez, 24. Dezember 2011 hat geschrieben:
Dr. Joachim S. war nach DENIC ab 2006 Inhaber der Domain des Forums Alpha Centauri http://www.relativ-kritisch.de, sowohl als Inhaber als auch als C-Administrator eingetragen, siehe die Kopie des DENIC-Eintrags, den der Inhaber des Forums MAHAG Harald Maurer am 09.10.2009 veröffentlicht hat: […]

In 2010 (oder 2011?) hat er sein Forum aus der Domain relativkritisch.de mit unveränderten Inhalten auf einen anonymen Pädophilen-Server in die Türkei verlegt, unter dem Namen eines chinesischen Strohmanns in Hongkong, oder so was Ähnliches – dieselbe Konstrukion wie beim illegalen Internet-Pranger Esowatch. Da die Inhalte dieses Forums unverändert von Joachim S. übertragen wurden und bis heute noch tagtäglich im deutsprachigen Raum aufrufbar sind, haftet er weiterhin für diese Inhalte – zumindest für die Inhalte bis zur Verlegung. Für die Inhalte nach der Verlegung könnten Richter eventuell davon absehen, die Haftung Joachim S. zuzuordnen, jedoch könnten Richter durchaus auch entscheiden, daß die Haftung von Joachim S. weiterhin gilt, da es ersichtlich ist, dass er durch diese Verlegung auf einen anonymen Strohmann in Hongkong lediglich versucht hat sich seiner Verantwortung zu entziehen jedoch seine Absicht weiterhin feststeht, seine Mobbing-Aktivitäten im deutschsprachigen Raum fortzusetzen.

Die Mobbing-Aktivitäten im Forum “Alpha Centauri” von Joachim S erfüllen gegen eine Vielzahl von Forenteilnehmern und Autoren folgende Strafbestände: Beleidigung § 185 StGB, Üble Nachrede § 186 StGB, Verleumdung § 187 StGB und stellen wegen des Umfanges, der Dauer, der Anzahl der Opfer und der ersichtlichen kriminellen Energie den Umstand eines Offizialdelikts dar, wo ein Interesse der Allgemeinheit vorliegt, das stets von Amts wegen verfolgt wird und wo die öffentliche Gewalt (Staatsanwälte) selbständig tätig sein muß. Auch die langjährigen Mobbing-Aktivitäten des illegales Internet-Prangers “Esowatch” (ein befreundetes Denunziationsportal, das das Forum Alpha Centauri reichlich verlinkt), wurden als Offizialdelikt eingestuft (siehe Ermittlungen gegen Esowatch.com forciert) und wo ein Prozess gegen den mutmaßlichen Betreiber Klaus R. derzeit läuft (siehe Internet-Kriminalität: ESOWATCH-Prozess – Stand November 2011).

Fünf mal den vollen Namen verbraten, damit bei Google ja dein Dreck zu seinem Namen ganz oben kommt, Üble Nachrede §186 und Verleugnung §187 hast du damit glatt erfüllt, da kannst dich auch nicht rausreden, denn du hast selber noch die Gesetzte zitiert. Auch Beleidigung §185 könnte bei sein, denn immer wieder betonst du im Zusammenhang mit seinem Namen den "anonymen Pädophilen-Server in die Türkei". Harald hat dich doch hier erst deswegen vor kurzem mal verwarnt, oder? Am selben Tag dann das:

Meldung an die Staatsanwaltschaft wegen Mobbing-Forum Alpha Centauri » Jocelyne Lopez, 24. Dezember 2011 hat geschrieben:
Ich habe heute folgende e-Mail an die Staatsanwaltschaft meines Wohnsitzes geschickt:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich setze Sie hiermit in Kenntnis, dass ein Offizialdelikt durch die langjährigen Aktivitäten des Forums „Alpha Centaurihttp://www.relativ-kritisch.net/forum/ im Internet seit 2006 gegen eine Vielzahl von Opfern vorliegt: Cybermobbing, Beleidigungen, üble Nachrede, Verleumdungen. Einzelheiten entnehmen Sie bitte aus dem folgenden Link (und weiterführenden Links) aus meinem Blog: Das Mobbing-Forum von Dr. Joachim S. und Offizialdelikte

Mit freundlichen Grüßen
Jocelyne Lopez

Es ist zu empfehlen, dass andere Opfer (ober aber nur Zeugen) auch die Aktivitäten des Forums “Alpha Centauri” bei ihrer Staatsanwaltschaft melden (Staatsanwaltschaften nehmen auch anonyme Meldungen an).

Und wie läuft den so die Sache mit der Staatsanwaltschaft? :D

Nach meiner Anzeige werden die sich schon ihren Teil denken, wenn du da so ankommst.

Über deinen von Bell attestierten IQ lacht das ganz Web. :D Weil es so schön ist, lassen wir deinen Ritter noch mal zu Wort kommen:

Bell hat geschrieben:
Nocheinmal : für diese Lüge hast Du nicht den kleinsten Anhaltspunkt. Bezüglich Joachim verhälst Du Dich genauso, wie Du Deinen Kritikern vorwirfst, sich Dir gegenüber zu verhalten ... Du überziehst ihn, wo immer Du kannst, mit völlig haltlosen Lügen und Verleumdungen ... ohne ein Indiz für Deine diesbezüglich wirklich unverschämten Lügen und Verleumdungen anbieten zu können. ... davon ab, dass ein Indiz alleine da eh nicht reicht ... aber noch nicht einmal das eine hast Du. […] Bezüglich Joachim verhälst Du Dich wie ein kleines Mädchen, dass möchte, dass es den Weihnachtsmann doch gibt. Mit den Füssen wütend auf den Boden stampft und laut ruft; "Es gibt ihn aber doch! Es gibt ihn aber doch! Ich will aber, dass es ihn gibt! Ich will aber dass es ihn gibt".

Und ich weiß, du wirst es nie einsehen, da kann Bell sich die Zähne ausbeißen, entweder sucht er sich ein anderes Spielzeug, oder er wird erkennen, dass du unbellehrbar bist. :D

Und es ist ja nicht die erste miese Attacke die du gegen Joachim fährst. Das hast du ja im gleichen Stiel schon öfter so gemacht, eben weil du rechtlich nichts in der Hand hast, versuchst du so ganz gezielt Joachim Schaden zuzufügen, und seinen Namen in den Dreck zu ziehen. Das ist deine Masche, das machst du mit jedem der dir nicht passt. Und genau darum bist Du nicht mehr bei 1&1 und mal sehen wir lange du bei deinem neuen Provider bleiben kannst.
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

Re: Wer ist und wer war der Betreiber von AC?

Beitragvon Britta » Mo 7. Mai 2012, 18:22

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Wo habe ich gelogen?

Die Domain RelativKritisch.com, wo Alpha Centauri jahrelang online abrufbar war, gehörte nach DENIC Dr. Joachim S., sowohl als Inhaber als auch als Admin-C, gehostet bei Host Europe GmbH, Köln.

Du bist ja so intelligent...

Man Jocelyne, es war eine „DE“ Domain, DENIC ist nicht für „COM“ zuständig, den Mist hast du nun schon ein paar Mal falsch geschrieben, du machst Alles falsch, was geht. :D

Die Domain von Joachim ist Relativ-Kritisch.de geht das nun endlich mal in deinen Schädel? Und auch mit „-“ drin. Meine Güte, dein Ritter reißt sich bei der gezeigten Intelligenz sicher alle Haar aus. :D

Eigentlich müsste Bell dir schreiben:

Bell hat geschrieben:
Wir doof bist Du eigentlich? […] Ich bin zu der Überzeugung gelangt, dass Du derart doof bist, dass man das mit einen Maß gar nicht ausdrücken kann. Deine Doofheit überschreitet schlichtweg jedwedes Maß. Jedes Maß, das versucht Deine Doofheit auszudrücken, verkommt angesichts der wahren Maße Deiner Doofheit sofort zu einem Staubkorn vor dem Himalaya. Du bist darüberhinaus ein xxx und ein Lügenbold, beides Punkte die die durch Deine unglaubliche Doofheit entstandene Dialogsituation nun aber keineswegs etwa abmildern. Daher habe ich mich entschlossen den Dialog mit Dir mit diesem Post endgültig zu beenden, ansonsten ich befürchten müßte von Manuel auf diesem Forum wegen massiver Beleidigungen gesperrt zu werden, was nicht wahr wäre ... denn ein anderer 'kluger Kopf', der Dir an Doofheit kaum nachtsteht, hat mal den Satz gepägt "Die Wahrheit zu sagen ist keine Beleidigung".

Aber das gilt offenbar nur für Kurt, dem hat er das in seiner freundlichen Art nämlich wörtlich so im AT geschrieben! :D
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

Re: Wer ist und wer war der Betreiber von AC?

Beitragvon Jocelyne Lopez » Mo 7. Mai 2012, 19:27

Britta hat geschrieben:Fangen wir mal mit der ersten Lüge an:

Jocelyne, wo du so auf dem Impressum von AC herumreitest, schau dir erst mal dein eigenes an. :mrgreen:

Du kannst nur c/o angeben, wenn du Untermieter bist, wohnst du bei Friebe zur Untermiete?

Eben, darum musste die Polizei auch erst deine Adresse ermitteln. Die haben mich damals extra nochmal angerufen und nach deinem tatsächlichen Wohnort gefragt.


na na na, die Geschichte mit meinem angeblichen falschen Impressum c/o Friebe hat mir schon Dein Stalker-Meister Manuel K. vor kurzem in irgendeinem Forum aufgetischt: Mein Impressum ist rechtlich völlig in Ordnung: Man kann sowohl Kontakt mit mir per e-Mail, per Post c/o Friebe als auch per Post bei meinem DENIC-Impressum. Was willst Du mehr? Zum Beispiel haben schon Staatsanwaltschaften mein c/o Friebe Impressum benutzt und in keiner Weise moniert. Ein Impressum ist nämlich dafür gedacht, dass man jederzeit und mit Sicherheit mit der betroffenen Person Kontakt aufnehmen kann, und das kann man bei mir, man braucht keine "Ermittlungen"... 8-) Aus Sicherheitsgründen, aufgrund des langjährigen Stalker- und Mobberkontextes um meine Person, akzeptieren die Staatsanwalten und Richter durchaus eine c/o Adresse, sie würden es sogar in solchen Fällen raten. Schon wieder nix mit "Lügen"... 8-)

Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Wer ist und wer war der Betreiber von AC?

Beitragvon Gluon » Mo 7. Mai 2012, 20:16

Bell hat geschrieben:Du solltest [..] zumindest aber erklären, wer denn Deine Domains tatsächlich übernommen hat.


Jetzt sind wir aber ganz schön neugierig. ;)

Gluon
Gluon
 
Beiträge: 423
Registriert: Di 27. Apr 2010, 23:18

Re: Wer ist und wer war der Betreiber von AC?

Beitragvon Britta » Mo 7. Mai 2012, 20:37

Impressums Recht hat geschrieben:
Hierbei gilt allgemein:

bei Personen mindestens ein ausgeschriebener Vorname sowie der Nachname;
Strasse, Hausnummer, Postleitzahl und Ort.

Achtung: Ein Postfach genügt nicht, da dies keine ladungsfähige Anschrift darstellt.

Und was ist mit deiner Adresse bei DENIC?

Willst du etwa sagen, die sei richtig?

Es bleibt dabei, c/o ist falsch. Du wohnst nicht bei Friebe. Lies es nach:

Zustellanweisung hat geschrieben:
℅ oder c/o, Abkürzung für engl. care of (dt. wörtlich in der Obhut von, sinngemäß wohnhaft bei), dessen deutsches Pendant p. Adr. (per Adresse, auch p. A.), wie auch das im umgekehrten Sinne zu c/o verwendete z. Hd. (zu Händen, auch z. H.) und o. V. i. A. (oder Vertreter im Amt), sind Abkürzungen von Zustell-Anweisungen für Postzustelldienste.

Die Bedeutung ist "wohnhaft bei" und nicht, der Kerl der da wohnt, der sendet es mir zu! (wozu Friebe auch nicht mehr bereit ist, lt. Auskunft der Polizei! Er will damit nichts mehr zu tun haben)

Damit ist dein "c/o" eine Lüge.

Kurz noch was:
Das FG hat im Ergebnis zu Recht entschieden, dass die Klägerin keine ladungsfähige Anschrift mitgeteilt hatte. Dem Wohnsitz einer natürlichen Person entspricht der Sitz einer juristischen Person. Da bei natürlichen Personen im Hinblick auf ihre Erreichbarkeit auf die Angabe des tatsächlichen Wohnorts abgestellt wird (vgl. BFH-Urteil in BFHE 193, 52, BStBl II 2001, 112), ist bei juristischen Personen grundsätzlich die Angabe ihres tatsächlichen Firmen- oder Geschäftssitzes erforderlich.

Nur wenn du da wirklich wohnhaft wärest, wäre es eine ladungsfähige Anschrift, rechtlich ist es also falsch! Auch wenn du keine Firma bist, der Punkt ist und bleibt, es ist rechtlich keine ladungsfähige Anschrift!
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

Re: Wer ist und wer war der Betreiber von AC?

Beitragvon Jocelyne Lopez » Mo 7. Mai 2012, 20:46

Britta hat geschrieben:
Impressums Recht hat geschrieben:
Hierbei gilt allgemein:

bei Personen mindestens ein ausgeschriebener Vorname sowie der Nachname;
Strasse, Hausnummer, Postleitzahl und Ort.


Ist alles gegeben: Jocelyne Lopez c/o Ekkehard Friebe, Holzwiesenstraße 26 - 81737 München

Britta hat geschrieben:
Und was ist mit deiner Adresse bei DENIC?
Willst du etwa sagen, die sei richtig?

Selbstverständlich.

Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

der edle Ritter

Beitragvon Yukterez » Mo 7. Mai 2012, 20:53

Britta hat geschrieben:Weil es so schön ist, lassen wir deinen Ritter noch mal zu Wort kommen:
Bell hat geschrieben:Bild

Am schönsten sagt es sich mit den Worten des grossen Zarathustra, ich habe die unwichtigen Stellen weggelassen damit wir gleich zum Punkt kommen können:

Zpneh@aol.com an info@jocelyne-lopez.de hat geschrieben:Ich habe mich aber gewundert, dass eine Frau, die laut ihrer eigenen Aussagen, fast nicht von Physik versteht, so unglaubliche Aufmerksamkeit und Interesse seitens, in gewisse Kreisen bekannten [...] Nicht-Physiker genießen kann, wobei die Emotionale Heftigkeit der geführten Gespräche sehr stark an die Hassliebe zwischen zwei echt verliebten ernnert, [...] ◈. Jedenfalls geht von Ihnen eine, für diese Menschen, unwiderstehliche Anziehungskraft aus, die zu wenig mit der Loyalität [...] zu tun haben dürfte.

◈: Anmerkung des Yukterez: hierbei handelt es sich, wie wir unschwer an seinem eigenem Verhalten bemerken konnten, um keinen geringeren als um Prinz Eugbellius, der all seien Hass zusammenrafft um damit seine Liebe glaubwürdig unter Beweis zu stellen (:
Yukterez
 
Beiträge: 10020
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: eine Frage der Glaubwürdigkeit

Beitragvon Gluon » Mo 7. Mai 2012, 20:58

Immerhin gibt Frau Lopez ihren Irrtum jetzt zu:

Jocelyne Lopez hat geschrieben:Man weiß auch zurzeit nicht, wer den Domain-Namen "relativKritisch.net" reserviert hat
Gluon
 
Beiträge: 423
Registriert: Di 27. Apr 2010, 23:18

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste