Der AC-Ticker

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Mordred » So 16. Jan 2011, 18:24

Britta hat geschrieben:Energie des Teilchenstrahls
Durchschlagstest: 72 Protonenpakete mit 450 GeV auf eine Metallplatte. Rund 100 dieser ca. 2 mm dicken Platten hintereinander angeordnet, wurden vom Protonenstrahl durchschlagen.

Das zeigt einfach, dass die Teilchen eben nicht einen klassischen Impuls besitzen. Die Energien die hier frei werden, lassen sich sehr gut mit der SRT berechnen, die MX10QT von Mordred wird das sicher nicht schaffen.
Britta, was hast Du an:
Mordred hat geschrieben:Licht in Erdähnlichen Atmosphären, im Universum und im künstlichen Vakuum wird von DM sprich MX10 Übertragen.
nicht verstanden ?
Hört sich das für Dich nach Teilchenstrahlung an ?
Licht = Korpuskel ?
Die MX10QT hat nicht das geringste mit Teilchenstrahlung zu schaffen, auch wenn ich 72 Protonenpakete mit 450 GeV auf eine Metallplatte schieße nicht, und ist weder Korpuskel sprich Teilchen noch Welle!
Aber daran sieht man mal wieder gut, welche Ahnung Du von der MX10QT hast !
NULL !
Wäre das Blech allerdings von einem Laser durchdrungen worden, dann wären wir wieder bei der MX10QT ;)
Unterschied verstanden ?

Gruß Mordred
Mordred
 
Beiträge: 1131
Registriert: Mi 16. Sep 2009, 15:23

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Britta » So 16. Jan 2011, 18:45

Mordred hat geschrieben:
Britta hat geschrieben:
Das zeigt einfach, dass die Teilchen eben nicht einen klassischen Impuls besitzen. Die Energien die hier frei werden, lassen sich sehr gut mit der SRT berechnen, die MX10QT von Mordred wird das sicher nicht schaffen.

Britta, was hast Du an:

Mordred hat geschrieben:
Licht in Erdähnlichen Atmosphären, im Universum und im künstlichen Vakuum wird von DM sprich MX10 Übertragen.

nicht verstanden? Hört sich das für Dich nach Teilchenstrahlung an? Licht = Korpuskel? Die MX10QT hat nicht das Geringste mit Teilchenstrahlung zu schaffen, auch wenn ich 72 Protonenpakete mit 450 GeV auf eine Metallplatte schieße nicht, und ist weder Korpuskel sprich Teilchen noch Welle! Aber daran sieht man mal wieder gut, welche Ahnung Du von der MX10QT hast! NULL!

Du hast mal geschrieben:

Mordred hat geschrieben:
Britta hat geschrieben:
Es gibt ganz viele andere Phänomene welche die Vorhersagen der SRT bestätigen.

Leider sagt das nicht das Geringste über die Richtigkeit der SRT aus. Auch wenn Du es nicht hören magst, aber ich kann Dir selbst da wo Die SRT versagt, mit der MX10QT weiterhelfen. Wenn ich also den Äther mit DM postuliere, dann würden alle, und nicht nur ganz viele, die Vorhersage der MX10QT bestätigen.

Also, du hast ja 'alle' geschrieben, ich weiß aber, dass deine MX für die Tonne ist. Und darum habe ich auch geschrieben, dass sie es nicht schaffen wird. Es gibt ein Phänomen, das die SRT beschreibt und deine MX eben nicht. Nun schreibst du, dass die MX nichts damit zu tun hat und nicht für Teilchenstrahlung gedacht ist. Ist doch toll. Damit schafft sie es also nicht, ein Phänomen zu beschreiben, das die SRT ohne Probleme beschreiben kann. Also habe ich doch mit meiner Aussage recht gehabt. Damit kann die SRT ohne Frage mehr. Nun weißt du auch, warum ich sage, die MX taugt nichts. ;)
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Hannes » So 16. Jan 2011, 19:11

Hallo Britta !
Du das ist doch nun aber nicht das Problem der SRT, die macht die LG nicht invariant, sondern man hat die LG immer nur so gemessen. Es ist doch nicht so, das man vor der SRT die LG <> c gemessen hat, und dann die SRT gekommen ist, und die LG für alle IS konstant auf c gesetzt hat. Wenn du also mit der Invarianz der LG ein Problem hast, wende dich an Gott. Die SRT beschreibt nur was ist.

Was hat man denn bei den MM-Messungen gemessen ? Doch nicht den ganze Weg des Lichtes sondern nur sein Verhalten in der Vacuumkammer des Labors.
Und da hat man c gemessen. Das ist die Lichtleitfähigkeit des Vacuums.
Was aber auf dem Lichtweg vom Stern bis zum Beobachter geschieht, das hat man nicht gemessen. Warum nimmst du das nicht zur Kenntnis ? Ich habe es schon öfters verlangt, Manuel hat es genau verstanden und mit ZG besprochen, nur mir hat er eine Propagandaschrift für die SRT geschickt.
Propagandaschriften kann er sich sparen.

Mit Gruß
Hannes
Hannes
 
Beiträge: 3201
Registriert: Do 1. Jan 2009, 01:56

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Hannes » So 16. Jan 2011, 19:12

Hallo Britta !
Du das ist doch nun aber nicht das Problem der SRT, die macht die LG nicht invariant, sondern man hat die LG immer nur so gemessen. Es ist doch nicht so, das man vor der SRT die LG <> c gemessen hat, und dann die SRT gekommen ist, und die LG für alle IS konstant auf c gesetzt hat. Wenn du also mit der Invarianz der LG ein Problem hast, wende dich an Gott. Die SRT beschreibt nur was ist.

Was hat man denn bei den MM-Messungen gemessen ? Doch nicht den ganze Weg des Lichtes sondern nur sein Verhalten in der Vacuumkammer des Labors.
Und da hat man c gemessen. Das ist die Lichtleitfähigkeit des Vacuums.
Was aber auf dem Lichtweg vom Stern bis zum Beobachter geschieht, das hat man nicht gemessen. Warum nimmst du das nicht zur Kenntnis ? Ich habe es schon öfters verlangt, Manuel hat es genau verstanden und mit ZG besprochen, nur mir hat er eine Propagandaschrift für die SRT geschickt.
Propagandaschriften kann er sich sparen.

Mit Gruß
Hannes
Hannes
 
Beiträge: 3201
Registriert: Do 1. Jan 2009, 01:56

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Mordred » So 16. Jan 2011, 19:29

Britta hat geschrieben:Schau dir doch mal die aktuellen Theorien der Atomphysik an,
Hast mal eine zur Hand ?
Britta hat geschrieben:da geht nichts mehr ohne SRT.
Und wenn wir die nicht hätten, lebten wir noch im Jungle…

Was ist denn das zweite Transformationsgesetz Galilei´s?
Die Vorraussetzung einer absoluten Zeit.

Schafft ihr ab, denn ihr meinet, mit c anstelle, habt Ihr eine absolute Geschwindigkeit.
Habt Ihr Relativisten aber nicht. Geschweige denn das Ihr diese "Absolute" es je gemessen hättet !
In Übereinkunft wurde c definiert....so dermaßen absolut ist Euere LG, ..dass man halt einfach so ungefähr eine bestimmt und sagt, die is nun als Absolut zu betrachten.
Was wir haben ist eine Übertragungsgeschwindigkeit. Und diese ist invariant.
Wird aber variant, sobald sich die RaumDichte ändert.
Zuviel MX10QT für Dich, ich weiß....

Somit scheint euch also die geringste Raumdichte im Vakuum als ultimative Höchstgeschwindigkeit.
Und das stimmt ja auch so quasi. Schneller wie im „Vakuum“ des Universum wird das Licht nirgends übertragen.

Nur, nun hängt Ihr euch fälschlicherweise an die invariante Geschwindigkeit des Lichts und schon landet Ihr im nächsten Dilemma…..

Es stimmt dann was nicht mit der Gleichzeitigkeit.
Also biegt Ihr die Zeit und staucht das Objekt, und schwupps, es passt wieder.
Und wenn man euch dann klar macht, dass sich das Objekt keinesfalls körperlich kontrahiert, und das euch auch langsam dämmert, dann kommt ihr damit, dass dann aber wenigstens noch die Zeit dilertiert sein muss, ..weil sonst bricht ja euer Bauwerk SRT zusammen.
Nur, da sind wir wieder beim ersten Thema !
Das kann weder bewiesen, noch wiederlegt werden. Einfach desshalb weil es keine 2 gleichtaktenden Geber gibt, welche man objektiv vergleichen könnte. Der Unterschied darin wäre für den Einen eine Bestätigung dass Zeit dilertiert, für den Anderen die Bestätigung dass Uhren niemals gleich takten können und sich immer in Ihren Takten unterscheiden werden.

Zeit, ist absolut !
Nur, wir können dieses Absolute nicht messen.
Wir messen mit jeder Uhr auf der Welt Zeit.
Ob jetzt eine Uhr im Tag eine Stunde vor geht, oder eine andere eine Stunde nach, …deswegen gibt es in der absoluten Zeit kein Aufhebens. Sie haben diese „Dauer“ einfach nur unterschiedlich gemessen.
Jede Uhr taktet ein klein wenig different. 2 Uhren werden sich niemals so synchronisieren lassen, dass sie bis zum St. Nimmerleinstag exakt gleich takten.
Nix, im ganzen Universum nicht, taktet identisch mit einem weiteren Taktgeber.

Entweder ist also die Zeit absolut, oder es ist die LG. (c)
Ich denke, LK und ZD sind Hirngespinste aus einer falschen Annahme heraus abgeleitet.

Gruß Mordred
Mordred
 
Beiträge: 1131
Registriert: Mi 16. Sep 2009, 15:23

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Mordred » So 16. Jan 2011, 19:58

Britta hat geschrieben:Du hast mal geschrieben:


Mordred hat geschrieben:

Britta hat geschrieben:
Es gibt ganz viele andere Phänomene welche die Vorhersagen der SRT bestätigen.

Leider sagt das nicht das Geringste über die Richtigkeit der SRT aus. Auch wenn Du es nicht hören magst, aber ich kann Dir selbst da wo Die SRT versagt, mit der MX10QT weiterhelfen.
Wenn ich also den Äther mit DM postuliere, dann würden alle, und nicht nur ganz viele, die Vorhersage der MX10QT bestätigen.
Britta hat geschrieben:Also, du hast ja 'alle' geschrieben,.....
Britta, mach Dich nicht lächerlich!

Britta hat geschrieben: ich weiß aber, dass deine MX für die Tonne ist.
Du denkst nur etwas zu wissen. Deine Unwissenheit tarnst Du dann mit.....
1. Geflenne alla...aber du hast alle geschrieben, ...buäääh....
und ist 2. daran ersichtlich dass nicht ein Argument kommt.
Nichts, nada, ..ahnungloses gestammel, aber fakt ist, is Müll.....
Ach ja, weil der Poet es sagt, sprich denkt sie verstanden zu haben etc....^^
Selbst hast Du doch keinen Schimmer von der MX10QT
Britta hat geschrieben:das die SRT ohne Probleme beschreiben kann. Also habe ich doch mit meiner Aussage recht gehabt. Damit kann die SRT ohne Frage mehr.
Was kann sie hinsichtlich dieses Teilchenexperiments mehr als Galilei oder Newton ?

Gruß
Mordred
 
Beiträge: 1131
Registriert: Mi 16. Sep 2009, 15:23

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon fb557ec2107eb1d6 » So 16. Jan 2011, 20:18

Chief hat geschrieben:Haaallooo,

ich bin absolut am VerzweifelnBild, gibt es tatsächlich keinen Relativisten der die Frage unten beantworten kann? :mrgreen:

Chief hat geschrieben:Wie groß wäre die Verschiebung der Interferenzstreifen bei einem Ätherwind von 300m/s (v=10^-6c)?

Lies bei Michelson-Morley 1887 nach. Dort stehen die korrekten Formeln. Du musst nur einsetzen.
fb557ec2107eb1d6
 
Beiträge: 1659
Registriert: Mi 1. Jul 2009, 16:19

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Britta » Mo 17. Jan 2011, 10:01

Hannes hat geschrieben:
Britta hat geschrieben:
Du das ist doch nun aber nicht das Problem der SRT, die macht die LG nicht invariant, sondern man hat die LG immer nur so gemessen. Es ist doch nicht so, das man vor der SRT die LG <> c gemessen hat, und dann die SRT gekommen ist, und die LG für alle IS konstant auf c gesetzt hat. Wenn du also mit der Invarianz der LG ein Problem hast, wende dich an Gott. Die SRT beschreibt nur was ist.

Was hat man denn bei den MM-Messungen gemessen? Doch nicht den ganzen Weg des Lichtes, sondern nur sein Verhalten in der Vakuumkammer des Labors. Und da hat man c gemessen. Das ist die Lichtleitfähigkeit des Vakuums. Was aber auf dem Lichtweg vom Stern bis zum Beobachter geschieht, das hat man nicht gemessen. Warum nimmst du das nicht zur Kenntnis? Ich habe es schon öfters verlangt.

Das wurde auch längst 'zur Kenntnis' genommen. Du beschreibst da einfach einen mitgeführten Äther, das hat Ernst dir auch schon ganz oft gesagt, bei so einer Theorie gibt es dann auch wieder viele Widersprüche.


Hannes hat geschrieben:
Manuel hat es genau verstanden und mit ZG besprochen, nur mir hat er eine Propagandaschrift für die SRT geschickt. Propagandaschriften kann er sich sparen.

Blödsinn, er hat dir nur die Widersprüche erklärt, die es bei deinem Bild gibt. Wenn du deine These beschreibst, ist das auch keine Propagandaschrift, oder?
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Britta » Mo 17. Jan 2011, 10:08

Mordred hat geschrieben:
Britta hat geschrieben:
Schau dir doch mal die aktuellen Theorien der Atomphysik an,…

Haste mal eine zur Hand?

Google doch mal selber, versuche es mit 'QED' als Suchbegriff.


Mordred hat geschrieben:
Britta hat geschrieben:
,…da geht nichts mehr ohne SRT.

Und wenn wir die nicht hätten, lebten wir noch im Jungle…

Wenn ich lese, was hier so geschrieben wird, scheinen einige dauerhaft von dort aus zu schreiben.


Mordred hat geschrieben:
Ich denke, LK und ZD sind Hirngespinste aus einer falschen Annahme heraus abgeleitet.

Du denkst auch, 1Bar würde jeden Raum mit 0Bar zerdrücken. Mordred, du hast von Physik nicht nur keine Ahnung, offenbar hast du da eine negative Ahnung, du weißt weniger als Nichts von Physik. Deine Gabe einfache physikalische Dinge zu begreifen hast du hier im Forum mehrfach sehr deutlich als nicht gegeben bestätigt. Du glaubst doch nicht wirklich, dass ich einen Sinn darin sehen würde, mit dir über die SRT oder deine MX zu diskutieren? Vergiss es, kannst dir hier für deinen Unfug jemand Anderen suchen. Alleine das Format deiner Beiträge ist ganz schön übel. Ist mir zu anstrengend, um das dauernd zu lesen. Lauter Fehler, keine vernünftigen Absätze, usw…


Mordred hat geschrieben:
Britta, mach Dich nicht lächerlich!

Keine Angst, ich mach dir den Platz des Pausenclowns nicht streitig. ;)


Mordred hat geschrieben:
Britta hat geschrieben:
Das die SRT ohne Probleme beschreiben kann. Also habe ich doch mit meiner Aussage recht gehabt. Damit kann die SRT ohne Frage mehr.

Was kann sie hinsichtlich dieses Teilchenexperiments mehr als Galilei oder Newton?

Soviel mal zu Dschungel. Man Mordred, die SRT beschreibt wie die Energie des Teilchens immer größer werden kann, nach Newton würde es längst mit v > c durch den Ring sausen. Vergiss es einfach und suche dir hier jemand Anderen, der sich für deine MX interessiert.
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Hannes » Mo 17. Jan 2011, 10:40

Britta hat geschrieben:Blödsinn, er hat dir nur die Widersprüche erklärt, die es bei deinem Bild gibt. Wenn du deine These beschreibst, ist das auch keine Propagandaschrift, oder?

Blödsinn retour ! Er ist auf meine Argumente überhaupt nicht eingegangen.
Schulmeister brauche ich keinen.
Hannes
Hannes
 
Beiträge: 3201
Registriert: Do 1. Jan 2009, 01:56

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste