Der AC-Ticker

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Hannes » Sa 15. Jan 2011, 10:35

Hallo Gluon !
Im Gegenteil. Das Michelson-Morley-Experiment ist dazu geeinget, einen Äther nachzuweisen, wenn dieser einen messbaren Einfluss auf die Lichtgeschwindigkeit hat. Wenn also die Lichtgeschwindigkeit nicht-isotrop (von der Richtung abhängig) ist, kann das mit MM nachgewiesen werden.

Ich halte die Suche nach einem Aether mit dem MM-Experiment für lächerlich.
Das wäre dasselbe, wie wenn man in meinen leeren Hosentaschen nach Geld suchen würde, obwohl ich dauernd sage: In die Hosentaschen stecke ich kein Geld. Aber man sucht weiter dort und sagt dann : Es gibt auf der ganzen Welt kein Geld!
Und genau so eine falsche Suche benutzt die SRT bereits seit 100 Jahren, um ihre
falschen Postulate zu bestätigen.
Wenn man nach Geld suchen will, muss man dort suchen, wo normalerweise etwas zu finden ist. ZB. auf der Bank oder im Tresor könnte Geld sein.

Bei der Suche nach bewegtem Aether ist es dasselbe: Wir wissen schon 100 Jahre lang, dass sich der Aether an der Erdoberfläche nicht oder nur unmessbar gering bewegt.Trotzdem wird immer wieder gesucht. Warum sucht man nicht im Weltraum,wo sich der Aether mit Weltraumgeschwindigkeit, die messbar ist,bewegt?Nur muss man aufpassen, die passenden Meßgeräte ohne eingeschlossenes Medium mitzunehmen.Der alte Michelson hat schon erkannt,dass man mit seiner Methode nichts finden wird.

Die Messergebnisse würden dann ein anderes Bild zeigen. Nur müsste man dann die geheiligte SRT modifizieren und da würden einige fürchten, ihr "Gesicht" zu verlieren. Aufzuhalten ist der Erneuerungsprozess nicht. Nur zu verlangsamen. Dass dabei die Bremser noch eher ihr "Gesicht" verlieren,haben sie noch nicht erkannt.

Mit Gruß
Hannes
Hannes
 
Beiträge: 3201
Registriert: Do 1. Jan 2009, 01:56

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Britta » Sa 15. Jan 2011, 13:07

Hannes hat geschrieben:
Ich halte die Suche nach einem Äther mit dem MM-Experiment für lächerlich. Das wäre dasselbe, wie wenn man in meinen leeren Hosentaschen nach Geld suchen würde, obwohl ich dauernd sage: In die Hosentaschen stecke ich kein Geld. Aber man sucht weiter dort und sagt dann: Es gibt auf der ganzen Welt kein Geld! Und genau so eine falsche Suche benutzt die SRT bereits seit 100 Jahren, um ihre
falschen Postulate zu bestätigen.

Es gibt ganz viele andere Phänomene welche die Vorhersagen der SRT bestätigen. Alleine das die QED so unglaublich genaue Vorhersagen macht und die baut auf die SRT auf. Wenn die SRT falsche Aussagen machen würde, warum funktioniert dann die QED? Erklär mal.

Es gibt so viele Dinge, welche man nur mit der SRT erklären kann.


Hannes hat geschrieben:
Bei der Suche nach bewegtem Äther ist es dasselbe: Wir wissen schon 100 Jahre lang, dass sich der Äther an der Erdoberfläche nicht oder nur unmessbar gering bewegt. Trotzdem wird immer wieder gesucht. Warum sucht man nicht im Weltraum, wo sich der Äther mit Weltraumgeschwindigkeit, die messbar ist, bewegt?

Was ist denn die Weltraumgeschwindigkeit? Der Äther bewegt sich mit Weltraumgeschwindigkeit? In Bezug zu was? Zum Weltraum? Dann brauchst du auch wieder einen ruhenden Weltraumpunkt, in Bezug zu dem du dann die Weltraumgeschwindigkeit des Äthers messen kannst.


Hannes hat geschrieben:
Die Messergebnisse würden dann ein anderes Bild zeigen.

Woher weißt du, dass die ein anderes Bild zeigen würden? Ist doch nur eine Vermutung, nicht mehr.


Hannes hat geschrieben:
Nur müsste man dann die geheiligte SRT modifizieren und da würden einige fürchten, ihr "Gesicht" zu verlieren.

Niemand heiligt die SRT. Keiner fürchtet sein Gesicht zu verlieren. Du unterstellt einfach Dinge, die falsch sind. Die Physiker überlegen ständig und haben auch keine Probleme die SRT zu modifizieren, wenn es denn sein muss:

http://www.scienceblogs.de/hier-wohnen- ... heorie.php

Da wird überlegt, ob man die SRT modifizieren muss, und ob Licht eventuell je nach Frequenz einwenig langsamer als c sein könnte. Also die Physiker denken über so etwas nach, schreiben offen darüber und haben da keine Berührungsängste.


Hannes hat geschrieben:
Aufzuhalten ist der Erneuerungsprozess nicht. Nur zu verlangsamen. Dass dabei die Bremser noch eher ihr "Gesicht" verlieren, haben sie noch nicht erkannt.

In der Realität verlieren diejenigen Leute ihr Gesicht, die große Töne spucken aber keine Ahnung haben und vor Fragen einfach davonlaufen. So wie du es ja wieder mal im AC ganz toll demonstriert hast. Auf zwei einfache Fragen hast du wie vorhergesagt keine Antwort gegeben, und du hast nicht mal geschrieben, dass du keine weißt. Aber auch Schweigen ist auch eine Antwort.

Auch du postulierst nur etwas, und das führt klar zu Widersprüchen, dazu befragt kommt von dir dann nichts mehr.
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Britta » Sa 15. Jan 2011, 15:11

Chief hat geschrieben:
Britta hat geschrieben:
... QED ...

Wir reden über Michelson-Morley Experiment.

Sicher, darum heißt der Thread auch 'Der AC-Ticker'.... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Chief hat geschrieben:
Übrigens, du kannst ebenfalls folgende Frage beantworten.

Kannst du das nicht selbst?


Chief hat geschrieben:
Wie groß wäre die Verschiebung der Interferenzstreifen bei einem Ätherwind von 300m/s (10^-6c)?

Es wurde nie ein Äther nachgewiesen. ;)
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Hannes » Sa 15. Jan 2011, 15:49

Hallo Britta !
Es gibt ganz viele andere Phänomene welche die Vorhersagen der SRT bestätigen. Alleine das die QED so unglaublich genaue Vorhersagen macht und die baut auf die SRT auf. Wenn die SRT falsche Aussagen machen würde, warum funktioniert dann die QED? Erklär mal.

Aber nicht das MM-Experiment.
Was ist denn die Weltraumgeschwindigkeit? Der Äther bewegt sich mit Weltraumgeschwindigkeit? In Bezug zu was? Zum Weltraum? Dann brauchst du auch wieder einen ruhenden Weltraumpunkt, in Bezug zu dem du dann die Weltraumgeschwindigkeit des Äthers messen kannst.

Die Erde bewegt sich mit Weltraumgeschwindigkeit relativ zum Sternbild Löwe.Weißt du das nicht ?
In der Realität verlieren diejenigen Leute ihr Gesicht, die große Töne spucken aber keine Ahnung haben und vor Fragen einfach davonlaufen. So wie du es ja wieder mal im AC ganz toll demonstriert hast.

Mit Leuten mit gespaltener Zunge diskutiere ich nicht.
Hannes
Hannes
 
Beiträge: 3201
Registriert: Do 1. Jan 2009, 01:56

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Britta » Sa 15. Jan 2011, 17:08

Hannes hat geschrieben:
Britta hat geschrieben:
Es gibt ganz viele andere Phänomene welche die Vorhersagen der SRT bestätigen. Alleine das die QED so unglaublich genaue Vorhersagen macht und die baut auf die SRT auf. Wenn die SRT falsche Aussagen machen würde, warum funktioniert dann die QED? Erklär mal.

Aber nicht das MM-Experiment.

Offenbar sind da ganz viele, um nicht zu sagen, die große Mehrheit anderer Meinung. Die sagen das MME bestätigt die Vorhersagen der SRT. Und das war auch nicht meine Frage. Die Frage ist doch klar, wenn die SRT falsch ist, wie kann dann eine Theorie die darauf aufbaut, so genaue und richtige Vorhersagen machen?


Hannes hat geschrieben:
Britta hat geschrieben:
Was ist denn die Weltraumgeschwindigkeit? Der Äther bewegt sich mit Weltraumgeschwindigkeit? In Bezug zu was? Zum Weltraum? Dann brauchst du auch wieder einen ruhenden Weltraumpunkt, in Bezug zu dem du dann die Weltraumgeschwindigkeit des Äthers messen kannst.

Die Erde bewegt sich mit Weltraumgeschwindigkeit relativ zum Sternbild Löwe. Weißt du das nicht?

Ich weiß, dass sich die Erde mit dem Sonnensystem in Bezug zum CMB mit ca. 390km/h in Richtung Löwe bewegt, das heißt dann relativ zum CMB. Ich glaube nicht, dass sich das Sternbild Löwe im Bezug zum CMB nicht bewegt. Aber da steht nirgendwo was im Web von 'Weltraumgeschwindigkeit'. Hier mal ein Link:

http://www.astro-ag.eu/html/hintergrundstrahlung.htm


Hannes hat geschrieben:
Britta hat geschrieben:
In der Realität verlieren diejenigen Leute ihr Gesicht, die große Töne spucken aber keine Ahnung haben und vor Fragen einfach davonlaufen. So wie du es ja wieder mal im AC ganz toll demonstriert hast.

Mit Leuten mit gespaltener Zunge diskutiere ich nicht.

Billige Ausrede, du pöbelst die Leute ja an. Und neulich waren ZG und Poet noch deine Forenfreunde. Der Poet hatte dir da auch einen ganz sachlichen Beitrag geschrieben, der das ganz einfach erklärt hat, da hast du dich über die Menge dann aufgeregt. Als ob das weh tut, was zu lesen. Dann hat er dir die Fragen noch mal ganz kurz gestellt, dazu hast du auch nichts gesagt. Nun, sind das auf einmal Leute mit gespaltener Zuge. Wenn ich das nun hier frage, bin ich auch einer mit Schlitz in der Zunge?

Ich würde auch gerne mal wissen, wie du darauf antwortest:

1. Wenn das Restgas im Vakuum das Medium für die 'Lichtweiterleitung' sein soll, warum nimmt diese nicht mit der Dichte zu, sondern ab?
2. Warum kann man Teilchen im Beschleuniger immer mehr kinetische Energie zuführen, und erreicht nicht einen Grenzwert?

Wenn du dazu keine Antwort weißt, kannst du das ruhig sagen. Aber beziehe mal Stellung.
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Britta » Sa 15. Jan 2011, 17:10

Highway hat geschrieben:
Dann warten wir doch mal die Meinung der Experten ab. Die müssen ja zumindest eine Vorstellung davon haben wie es denn nach der Äthertheorie sein müsste.

Eigentlich sollten doch die Kritiker, die einen Äther propagieren, auch eine Vorstellung davon haben wie es nach der Äthertheorie sein müsste. Ist ja deren Theorie. Aber offenbar behaupten die nur, die SRT ist falsch, und fragen dann die 'Relativisten' wie es nach ihrer eigenen Äthertheorie sein müsste. Ist ja lustig. :D
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Hannes » Sa 15. Jan 2011, 17:21

Britta hat geschrieben:Nun, sind das auf einmal Leute mit gespaltener Zuge. Wenn ich das nun hier frage, bin ich auch einer mit Schlitz in der Zunge?

Du weißt ganz genau, wen ich meine.
Ich weiß, dass sich die Erde mit dem Sonnensystem in Bezug zum CMB mit ca. 390km/h in Richtung Löwe bewegt, das heißt dann relativ zum CMB.

Jetzt hast du auf einmal einen Bezugspunkt im Weltraum ?
1. Wenn das Restgas im Vakuum das Medium für die 'Lichtweiterleitung' sein soll, warum nimmt diese nicht mit der Dichte zu, sondern ab?

Je dünner das Medium, umso schneller das Licht.
Warum kann man Teilchen im Beschleuniger immer mehr kinetische Energie zuführen, und erreicht nicht einen Grenzwert?

Steht momentan nicht zur Debatte.

Hannes
Hannes
 
Beiträge: 3201
Registriert: Do 1. Jan 2009, 01:56

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Britta » Sa 15. Jan 2011, 17:30

Chief hat geschrieben:
Ja und? Gluon behauptet MMX sollte messbare Ergebnisse liefern und die Frage war, welche Verschiebung müsste sich bei v=300m/s ergeben. Offenbar hast du große Schwierigkeiten damit.


Und was habe ich mit eurem Dialog mit Gluon zu tun?

Offenbar hast du die großen Schwierigkeiten damit, sonst würdest du ja nicht fragen müssen. Und wenn man die Dialoge von dir mit Ernst liest, scheinst du da noch ganz andere Schwierigkeiten zu haben.

Sicher kann ich das so nicht berechnen, aber das können hier eh nur ganz wenige. Ist auch nicht meine Aufgabe. Du bist doch der Meinung so klug zu sein, warum musst du dann hier fragen? Ich glaube du kannst es selber nicht.
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Ernst » Sa 15. Jan 2011, 17:39

Hannes hat geschrieben:
Warum kann man Teilchen im Beschleuniger immer mehr kinetische Energie zuführen, und erreicht nicht einen Grenzwert?

Steht momentan nicht zur Debatte.

Da machst Du den Vogel Strauss.

Gruß
Ernst
Ernst
 
Beiträge: 11188
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:58

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Britta » Sa 15. Jan 2011, 17:55

Hannes hat geschrieben:
Britta hat geschrieben:
Nun, sind das auf einmal Leute mit gespaltener Zunge. Wenn ich das nun hier frage, bin ich auch einer mit Schlitz in der Zunge?

Du weißt ganz genau, wen ich meine.

Nein, ich sehe das anders. Ich sehe, dass du dich da recht daneben benommen hast.


Hannes hat geschrieben:
Britta hat geschrieben:
Ich weiß, dass sich die Erde mit dem Sonnensystem in Bezug zum CMB mit ca. 390km/h in Richtung Löwe bewegt, das heißt dann relativ zum CMB.

Jetzt hast du auf einmal einen Bezugspunkt im Weltraum?

Es gibt ganz viele, man kann sich einfach einen aussuchen. Die Frage ist nur, was zeichnet den gegenüber allen Anderen aus. Das CMB ist eine Idee, um ein IS zu definieren, zu den man dann alle anderen Geschwindigkeiten angeben könnte. Aber nach den Physikern ist auch das nicht ausgezeichnet. Wobei ich die Idee das zu nehmen im Grunde gut finde.


Hannes hat geschrieben:
Britta hat geschrieben:
1. Wenn das Restgas im Vakuum das Medium für die 'Lichtweiterleitung' sein soll, warum nimmt diese nicht mit der Dichte zu, sondern ab?

Je dünner das Medium, umso schneller das Licht.

Hannes, das ist keine Antwort. Wenn ich dich Frage, warum ist das Wasser flüssig, ist die Aussage es ist flüssig, keine Antwort. Eben genau darum hat dir der Poet das wohl mit dem Publikum erklärt. Du sagst, das Medium würde das Licht leiten. Dann ist es ein Widerspruch, dass das Licht umso schneller ist, je dünner das Medium ist. Genau das ist ja der Widerspruch.

Wie Schall in der Luft, ist das Medium dichter als Luft, zum Beispiel Eisen, dann ist die Schallgeschwindigkeit höher. Also wird eine Welle durch ein Medium übertragen, dann geht das schneller, je dichter das Medium ist.

Du braucht nicht deine Aussage zu wiederholen, dass du das so sagst, ist lange bekannt. Du sollst erklären, wie du den Widerspruch beseitigen willst. Du sagst, die Invarianz von Licht ist unlogisch, aber postuliert dann selber ein Bild, das auch unlogisch ist, und zu Widersprüchen führt. Und ZG hat gesagt, die Frage dazu ist berechtigt.


Hannes hat geschrieben:
Britta hat geschrieben:
Warum kann man Teilchen im Beschleuniger immer mehr kinetische Energie zuführen, und erreicht nicht einen Grenzwert?

Steht momentan nicht zur Debatte.


Warum? Weil du keine Antwort weißt?

Was ist das denn, wenn ein Physiker hier so antworten würde, würdest du hier aber ganz schön ablästern - und Chief gleich mit.

Hannes, du propagierst hier eine angeblich bessere und widerspruchsfreie These als Alternative zur SRT. Du sagst, es geht eben für ein Teilchen nicht schneller als fast c, weil die Energie eben nicht schneller übertragen werden kann. Auch das führt ganz eindeutig zu einem Widerspruch, dazu eben die Frage. Da kannst du doch nicht mit: 'steht nicht zur Debatte' darauf antworten. Dann sage doch wenigstens, dass du keine Antwort darauf weißt.

Ich halte mal fest: Du hast keine der beiden Fragen beantworten können. Damit ist dein Bild weiter widersprüchlich und du bist hier in der Bringschuld.

Es ist ganz leicht aufzuzeigen, dass dein Bild in sich zu Widersprüchen führt. So etwas lasst ihr ja auch für die SRT nicht zu. Also ihr glaubt da ja auch welche gefunden zu haben, und sagt dann, das darf nicht sein. Hier fordert ihr dann ja auch eine Erklärung. Es kann doch nun nicht sein, das du eine Theorie für falsch hältst, weil du meinst da sind Widersprüche drin, und die dann durch deine eigene ersetzen willst, die ganz ohne Frage viel mehr Widersprüche beinhaltet.
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste