Der AC-Ticker

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Gluon » Do 13. Jan 2011, 16:04

Hallo Ernst,

Ernst hat geschrieben:Du benötigst zwei Uhren, eine beim Sender und eine beim Empfänger. Das Problem ist die Synchronisation beider Uhren. Externe Synchronisation, ähnlich Haralds Versuch, bringt die bekannten Probleme. Interne Synchronisation ist ebenfalls problematisch; erfolgt sie nach SRT, dann bekommst du SRT. Eventuell klappts mit langsamen Uhrentransport.


Man kann es mit zwei Uhren machen, aber die Idee mit den Kabeln funktioniert auch ganz gut. Die Pulse in BNC-Kabeln pflanzen sich mit ca. 200.000 km/s fort, also etwa 2/3 Lichtgeschwindigkeit. Daran sieht man, dass hier das Medium eine starke Rolle spielt. Ferner kann man so ein Kabel beliebig in Schlaufen legen und leicht zeigen, dass die Signallaufzeit von der Lage im Raum unabhängig ist. Wenn man das überprüft hat, kann man die Kabel verwenden, um Ein-Weg-Experimente zur Lichtgeschwindigkeit zu machen. Das ist recht simpel und wird (wie gesagt) schon seit den frühen 50er Jahren des letzten Jahrhunderts so gemacht.

Eine andere Möglichkeit ist auf Uhren zurückzugreifen, die schon synchronisiert sind. Wie GPS...

Gruß,
Gluon
Gluon
 
Beiträge: 423
Registriert: Di 27. Apr 2010, 23:18

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Arthur Schmitt » Do 13. Jan 2011, 16:11

Die Arbeitsgruppe Physiklaien läßt sich hier lang und breit über die Relativitätstheorie aus. In Analogie zum Gleichnis von Hannes stellt sich das für mich wie folgt dar:

Die Arbeitsgruppe Physiklaien möchte einen Super- Formel 1 Rennwagen konstruieren. Sie hat zwar gerade erst ihre Arbeit aufgenommen, schraubt aber schon unverdrossen an einem Ferrari herum. Dabei bekommt Sie schon bei Konstruktion einer Seifenkiste Probleme.

Merke: Auch wenn man Physik fehlerfrei schreiben kann, ist man (frau) noch lange kein Physiker.

Weiterhin Glück auf für die Arbeitsgruppe Physiklatein äh ... Physiklaien.

Mit freundlichen Grüßen

Arthur Schmitt
Zuletzt geändert von Arthur Schmitt am Do 13. Jan 2011, 16:17, insgesamt 1-mal geändert.
Arthur Schmitt
 
Beiträge: 58
Registriert: Di 5. Mai 2009, 14:32

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Hannes » Do 13. Jan 2011, 16:15

Hallo Jocelyne !
Diese Versuchsanordnung ist wie das MM-Experiment dafür gedacht nachzuprüfen, ob ein Widerstand eines angenommenen Äthers in verschiedenen Richtungen vorhanden ist. Man untersucht hier eine Bewegung des Lichts gegen das Medium Äther bzw. gegen das Vakuum.

Soweit mir bekannt ist, wollte man den Widerstand eines "alles durchdringenden"
Aethers messen. Den hat man nicht gefunden,weil der Weltraumaether nicht alles durchdringt, sondern von anderen Medien als Lichtleiter abgelöst wird.

Auch das eingeschlossene Vacuum des Labors bewegt sich nicht mit einem "alles durchdringenden" Aether,sondern ruht zur Erdoberfläche.An der Erdoberfläche sind eben andere, zur Erdoberfläche gebundene Medien wirksam, ob das das Vacuum in der Vacuumkammer, oder Luft, oder Wasser, oder Glas oder Lichtleitkabel seien.

Mit Gruß
Hannes
Hannes
 
Beiträge: 3201
Registriert: Do 1. Jan 2009, 01:56

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Jocelyne Lopez » Do 13. Jan 2011, 16:30

Hannes hat geschrieben:
Hallo Jocelyne !
Diese Versuchsanordnung ist wie das MM-Experiment dafür gedacht nachzuprüfen, ob ein Widerstand eines angenommenen Äthers in verschiedenen Richtungen vorhanden ist. Man untersucht hier eine Bewegung des Lichts gegen das Medium Äther bzw. gegen das Vakuum.

Soweit mir bekannt ist, wollte man den Widerstand eines "alles durchdringenden"
Aethers messen. Den hat man nicht gefunden,weil der Weltraumaether nicht alles durchdringt, sondern von anderen Medien als Lichtleiter abgelöst wird.

Egal wie man sich den Äther vorstellt kann man prüfen, ob er eine Wirkung auf die LG hat.
Wichtig ist meiner Meinung nach, dass man eine Meßreihe mehrere Tage hintereinander und zu verschiedenen Jahreszeiten durchführt, um die Auswirkung der Rotation der Erde um die eigene Achse und um die Sonne auf der Relativgeschwidigkeit Licht/Äther zu untersuchen. Mit der Feststellung von regelmässigen periodischen Variationen haben nämlich sowohl Dayton Miller als auch Maurice Allais experimentell mit unterschiedlichen Meßanordnungen den Ätherdrift von Michelson-Morley von 8,8 - 10 km/sec bestätigt (es gab nämlich bei MM nie ein "Null-Ergebnis", das ist ein Märchen).

Viele Grüße
Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Hannes » Do 13. Jan 2011, 16:33

Hallo Artur Schmitt !
Die Arbeitsgruppe Physiklaien möchte einen Super- Formel 1 Rennwagen konstruieren. Sie hat zwar gerade erst ihre Arbeit aufgenommen, schraubt aber schon unverdrossen an einem Ferrari herum. Dabei bekommt Sie schon bei Konstruktion einer Seifenkiste Probleme.

Die Glaubensgemeinschaft "Relativisten" meckert über die Arbeitsgruppe Physiklaien.
Aber Argument habe ich keines gesehen.

Hannes
Hannes
 
Beiträge: 3201
Registriert: Do 1. Jan 2009, 01:56

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Gluon » Do 13. Jan 2011, 16:35

Hannes hat geschrieben:Soweit mir bekannt ist, wollte man den Widerstand eines "alles durchdringenden" Aethers messen.


Du irrst. Der Äther wurde als lichtleitendes Medium postuliert. Nicht als Widerstand gegen die Lichtbewegung.

Gruß,
Gluon
Gluon
 
Beiträge: 423
Registriert: Di 27. Apr 2010, 23:18

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Gluon » Do 13. Jan 2011, 16:38

Hannes hat geschrieben:Aber Argument habe ich keines gesehen.


http://math.ucr.edu/home/baez/physics/R ... ments.html
Gluon
 
Beiträge: 423
Registriert: Di 27. Apr 2010, 23:18

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Jocelyne Lopez » Do 13. Jan 2011, 16:40

Gluon hat geschrieben:
Hannes hat geschrieben:Soweit mir bekannt ist, wollte man den Widerstand eines "alles durchdringenden" Aethers messen.


Du irrst. Der Äther wurde als lichtleitendes Medium postuliert. Nicht als Widerstand gegen die Lichtbewegung.

Lorentz hat sehr wohl bei seiner Äthervorstellung postuliert, dass der Äther einen Widerstand in Bewegungsrichtung auf die Objekte ausübt und sie damit sogar materiell zu verkürzen vermag - und dabei auch der LG eine maximale Geschwindigkeit verpasst.

Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Hannes » Do 13. Jan 2011, 16:59

Hallo Joachim !
Du irrst. Der Äther wurde als lichtleitendes Medium postuliert. Nicht als Widerstand gegen die Lichtbewegung.

Wo du recht hast, hast du recht.
Ich wollte eigentlich sagen, man wollte den "alles durchdringenden" Aether finden.

Jocelyne hat gesagt:
Lorentz hat sehr wohl bei seiner Äthervorstellung postuliert, dass der Äther einen Widerstand in Bewegungsrichtung auf die Objekte ausübt und sie damit sogar materiell zu verkürzen vermag - und dabei auch der LG eine maximale Geschwindigkeit verpasst.

Es sind Ende des 19. Jahrhunderts viele Vorstellungen unterwegs gewesen,
die heute keine Berechtigung mehr haben.
Wir sollten uns doch bemühen, diese Vorstellungen zu korrigieren und an
neue Erkenntnisse anzupassen.
Warum schaust du immer nur zurück ?
Es wäre doch kein Verbrechen, wenn wir uns gemeinsam bemühen würden, die
überholten Ansichten des auslaufenden 19. Jahrhunderts zu revidieren.
Dann hätte die SRT wieder Glaubwürdigkeit.
This is similar to Brillet and Hall (above), but the lasers are fixed to the Earth for better stability

Auch die Lasermessungen sind fixiert an die Erdoberfläche !

Mit Gruß
Hannes
Hannes
 
Beiträge: 3201
Registriert: Do 1. Jan 2009, 01:56

Re: Der AC-Ticker

Beitragvon Ernst » Do 13. Jan 2011, 17:09

Gluon hat geschrieben: aber die Idee mit den Kabeln funktioniert auch ganz gut.

Das funktioniert nicht. Man muß in Rechnung stellen, daß auch die Laufzeit im Kabel von der Richtung des Kabels im Äther abhängig ist. Damit kompensiert sich der Effekt des Äthers.
Das ist mit dem Kabel nicht viel anders als wenn man die Zeiten anstatt Kabel per Laser überträgt. Die Ätherwirkung wird kompensiert.

Gruß
Ernst
Ernst
 
Beiträge: 11188
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:58

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste