Die Verschwörung in der Physik

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: Die Verschwörung in der Physik

Beitragvon Gerhard Kemme » Fr 10. Dez 2010, 20:08

Ernst hat geschrieben:
Gerhard Kemme hat geschrieben:Daneben gibt es riesige Gebiete, wo es keine Flugzeugentwicklung auf hohem Niveau gegeben hat,

Das hat ja wohl ausschließlich mit der Wirtschaftskraft und der Wirtschaftspolitik zu tun. Und nichts mit einer von der Gesellschftsform anhängigen Physik. Daher arbeiten auch die Atommeiler in Deutschland, den USA, Iran und Nordkorea nach der identischen Physik. Deine These ist ganz unsinnig.


Das ist angewandte Ingenieurwissenschaft. Die Erforschung der Kernenergie und die Umsetzung in eine Technologie zur friedlichen und militärischen Nutzung von Nuklearenergie erfolgte vorwiegend in den USA mit Unterstützung durch Wissenschaftler aus anderen Ländern, z.B. aus Deutschland, d.h. im damaligen Persien und in Korea gab es meiner Kenntnis nach keine Labors zur Erforschung der Kernenergie. Nur die USA hatten eine fortgeschrittene Physik, die solche Hochtechnologie realisieren konnte.
Es muß systematisch unbedingt zwischen der Natur und ihren Naturgesetzen auf der einen Seite und der Abbildung dieser Naturgesetze auf den geistigen Überbau der Spezies Mensch auf der anderen Seite unterschieden werden. Die Abbildung der Naturgesetze in die Sphäre des naturwissenschaftlich bewußten Menschen stellt eine Modellierung dar, die in sehr vielfältigen Variationen erfolgen kann, da es keine direkte Vermittlung der Naturgesetze gibt, sondern immer der Weg über Sprache und den geschaffenen Begriffen gegangen wird. Selbst bei jeder Physiklehrer-Konferenz wird man heftigste Diskussionen finden, welche physikalischen Inhalte vermittelt werden sollten - wer dies nicht glaubt, kann sich mit Herrn Heinrich Katscher über die Abschaffung der Masse unterhalten und wird auch bei Wikipedia ellenlange Diskurse zu physikalischen Themen finden, d.h. es gibt nach meiner Überzeugung keine "reguläre Physik", sondern nur örtliche und zeitliche Situationen, wo sich eine Denk- und Interpretationsweise einheitlich durchgesetzt hatte.
Gerhard Kemme
 
Beiträge: 1136
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 19:19
Wohnort: Hamburg

Re: Die Verschwörung in der Physik

Beitragvon Flowstar » Fr 25. Sep 2015, 04:45

These luxury journals are supposed to be the epitome of quality, publishing only the best research. Because funding and appointment panels often use place of publication as a proxy for quality of science, appearing in these titles often leads to grants and professorships. But the big journals' reputations are only partly warranted. While they publish many outstanding papers, they do not publish only outstanding papers. Neither are they the only publishers of outstanding research.







galaxy s6 edge tasche
Flowstar
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 14:27

Vorherige

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 21 Gäste