AC - Forenmitglieder enttarnt

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: AC - Forenmitglieder enttarnt

Beitragvon Gerhard Kemme » Fr 23. Okt 2009, 07:05

Highway hat geschrieben:im Rahmen meines persönlich motivierten Überwachungsprogramms das AC-Forum betreffend bin ich heute auf folgendes gestossen:

AC-User: "as_string"

as_string, besucht auch regelmäßig, ich möchte fast sagen täglich dieses Forum hier, mutmaßlich um sich Anregungen zu holen.

Vermutlich ist as_string Mitarbeiter am Physikalisches Institut der Universität Heidelberg.

Indizien:

1. Postings werden häufig mit Marco unterzeichnet
2. Posting mit Bezug auf eine Konversation mit Prof. Thim bezüglich Mikrowellen-Experimente. Unterzeichnet mit Marco Rothley
3. Goggle Suche nach "Marco Rothley" liefert als erster Treffer:
Rothley, Marco - Physikalisches Institut Heidelberg - Mitarbeiter
Marco Rothley. Diplomand HE LHCb. Physikalisches Institut Raum 61 EG Philosophenweg 12 69120 Heidelberg Telefon: Büro, 9350. Fax, 47 5733 ...
http://www.physi.uni-heidelberg.de/.../ ... s.php?id...

4. Google-Link verweist auf Mitarbeiter am oben genannten Institut: http://www.physi.uni-heidelberg.de/Mitarbeiter/madetails.php?id=445

Zu 4. Google-Cache: http://209.85.129.132/search?q=cache:N6Ymnlix2P4J:www.physi.uni-heidelberg.de/Mitarbeiter/madetails.php%3Fid%3D445+Marco+Rothley&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=de&client=firefox-a


Etwas amüsiert beobachte ich die Foren-Szene, wo die meisten User anonym ihre wichtigen Beiträge schreiben, aber am liebsten doch gerne wüßten, welche Klarnamen-Identität der Diskussions-Partner vom anderen Ende der Erdkugel hat. Warum einigt man sich nicht einfach darauf, dass jeder mit offener Identität und Klarnamen schreibt? Mit dem Personal der Heidelberger Uni hatten wir es schon - die lehnen (braune) Schlägerbanden ab, haben aber das Natohauptquartier nebenan. Wir hatten nur gesagt, dass wir vom Norden kommend etwas am Neckar sitzen wollten, mit Grillen, Mucke, Gesöff und dann ab in die Vorlesung - nix gewohnter als das. Aber da gab es wenig Einverständnis für die Pläne physikbegeisterter Gasthörer.
Wer gerne nachforscht und ermittelt, sollte "Schwarzer Mann" im Amt Gehlen werden, bei den Scientologen eintreten oder last not least zur Schmiere gehen. Als Privatdetektiv ist das professionell auch noch möglich, vergaß ich zu sagen. Hat man allerdings dann jemanden enttarnt, dann wird das meistens menschlich sehr banal: Man guckt in den Hörsaal und sieht einen Dozenten, der die Tafel wischt und stellt dann fest, dass das die gesuchte Internet-Person mit zwanzigtausend Beiträgen ist - und nun? Oder man schleicht ermittelnd durch Hamburg und stellt die frappierende Ähnlichkeit des Users "Gerhard Kemme" mit einem Berufstrinker auf der Parkbank fest - nun ist die wahre Identität enttarnt und es geht los - was denn?
Aber zumindest bringt Ermitteln Spaß und es wäre wünschenswert, wenn es noch mehr Hobby-Detektive im WWW gäbe.

mfg
Gerhard Kemme
 
Beiträge: 1136
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 19:19
Wohnort: Hamburg

Re: AC - Forenmitglieder enttarnt

Beitragvon Jocelyne Lopez » Fr 23. Okt 2009, 07:30

Hallo Highway,

Die Identität von as_string, ein meiner langjährigen Stalker in der Forenlandschaft und Hetzer der kritischen Teilnehmer - auch in Foren, wo er Moderator ist oder nahe der Moderation steht (wie z.B. Physikerboard) - und der auch gleich mitdabei war mit der Meute aus Alpha Centauri, die schon das Forum von Ekkehard Friebe kurz nach seiner Gründung 2006 tagtäglich überfallen hat, war mir auch bekannt, siehe: Der Anspruch auf Anonymität im Internet um Straftaten zu verschleiern ist nicht gerechtfertigt.

Die Uni Heidelberg scheint auch ein Verbindungsglied zwischen mehreren aktiven Mobbern und Hetzer zu sein, wie zum Beispiel bei dem Haßprediger Gerhard Hollaschke alias „galileo2609“, siehe: http://www.planeten.ch/Redaktion

oder bei Dr. Florian Freistetter (siehe Die geistige Unbeschränktheit des Herrn Dr. Florian Freistetter, Astronom und Forscher in Jena und Heidelberg, der in seinem "ScienceBlog" die Kritiker der Relativitätstheorie beleidigt und beleidigen lässt und sich hier auch kurz bei MAHAG als "astrodicticum" angemeldet hat, um zu bekünden, dass er … mit Kritikern der Relativitätstheorie nicht diskutieren möchte... ;) , siehe: viewtopic.php?f=6&t=64#p4840.

Auch Hinweise über eine Verbindung zu Heidelberg sind bei einem Mobber "Thomas_X" aus Alpha Centauri vorhanden, siehe:
Ist „Thomas-X” aus dem Forum „Alpha Centauri” Herr Xavier Thomas, Direktor beim Europäischen Patentamt in München?

Viele Grüße
Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: AC - Forenmitglieder enttarnt

Beitragvon as_string » Sa 24. Okt 2009, 11:41

Ach wie putzig... :mrgreen:
as_string
 
Beiträge: 40
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:04

Re: AC - Impressum immer noch falsch!

Beitragvon Harald Maurer » So 25. Okt 2009, 11:54

Wie schon erwähnt, ist das Impressum des AC-Forums falsch und der angebliche Verantwortliche offenbar nicht existent.

Bild

Da ich gerade mal in die Gegend kam, konnte ich mich von dieser Tatsache selbst überzeugen. Ich sah mir die nette Stadt Riehen ein wenig an und mein Interesse galt besonders der Baselstrasse ...

Bild
Bild

Das letzte Bild rechts unten zeigt das Haus, in welchem Karl Hilpolt wohnhaft sein sollte. Nettes Haus mit einem Textilgeschäft darin. Baselstrasse 50!

Bild

Der Eingang ist eine kleine Passage neben dem Textilgeschäft "Niederberger".

Bild

Rechts am Ende der Passage befinden sich die Postkästen mit dem Klingeltableau.

Bild

Sechs Wohneinheiten gibt es in diesem Haus. Da wohnen alle möglichen Leute, aber ein Karl Hilpolt ist nicht darunter. Ich habe die Namen auf den Schildern teilweise unkenntlich gemacht, die Anfangs- und Endbuchstaben aber belassen, sodass man sehen kann, dass der Name Hilpolt nicht aufscheint.

Bild

Die Nachfrage bei einer im Haus wohnhaften Person, ob ein Karl Hilpolt hier wohne oder zumindest bekannt sei, ergab ein negatives Resultat. Dabei hätte ich gerne den Fachmann Hilpolt um Rat gefragt und ihn zur Teilnahme an meinem nächsten Experiment eingeladen.

Aber den Mann gibt es gar nicht.
Richtig schade ist das. :(

Grüße
Harald Maurer
Harald Maurer
Administrator
 
Beiträge: 2968
Registriert: Di 30. Dez 2008, 13:05
Wohnort: Graz

Re: AC - Impressum immer noch falsch!

Beitragvon Jocelyne Lopez » So 25. Okt 2009, 14:59

Harald Maurer hat geschrieben:Wie schon erwähnt, ist das Impressum des AC-Forums falsch und der angebliche Verantwortliche offenbar nicht existent.


Der „Karl Hiltpolt“ von Alpha Centauri pflegt seit Jahren unter verschiedenen Nicknamen die Kritiker der Relativitätstheorie in die Forenlandschaft zu verfolgen. So hat er mich auch zum Beispiel unter den Nicks „Charly“ oder „Carla“ in verschiedenen Foren scharf angegriffen, zusammen mit seiner Meute Hyänen.

Auch im Forum von Ekkehard Friebe hat er schon 2006, wo die Meute tagtäglich am Werk war, sich unter verschiedenen Nicknamen registriert, u.a. auch am 27.09.06 unter dem Nick "Karl" (natürlich mit anonymisierter Internetverbindung...), wo er dort gezielt Herrn Peter Rösch verfolgt hat, der sich ein paar Tage vorher anläßlich der Vorstellung seines Artikels "Die Einstein Fälschung" durch Ekkehard Friebe am 18.09.06 mit Klarnamen registriert hatte.

Karl scheint eine Vorliebe für gefälschte Identitäten zu haben: Unter diesem Nick hat er nämlich Herrn Peter Rösch um ein Kontaktformular zur Aufnahme im Verein GFWP gebeten (der auch schon damals unter scharfen Angriffen der Alpha-Centauri-Meute stand) und eine gefälschte Identität dabei angegeben, siehe: http://www.ekkehard-friebe.de/friebefor ... #post12741:

Dr. Karl Tuppa
Neustiftgasse 30
1070 Wien
Österreich

und sich unter folgender Mail bei uns registriert: karl5666@ yahoo.de


2) Dagegen gibt der User „Karl“ aus dem Forum „Alpha Centauri“ seine Identität im Impressum wie folgt an:

Karl Hilpolt
Baselstrasse 50
4125 Riehen
Schweiz

sowie folgende E-Mail-Adresse: karl_hilpolt(at)yahoo.de

Die Frage ist, welcher dieser beiden „Karl“ ein Fake ist. Hochwahrscheinlich beide.

Im Internet lassen sich nämlich keine nachvollziehbaren und schlüssigen Einträge über die wahre Identität der beiden „Karl“ finden:

Der Name „Karl Hilpolt“ ist nur als Betreiber des Forums „Alpha Centauri“ zu finden.

Der Name „Dr. Karl Tuppa“ ist nur als ein verstorbener SS-Wissenschaftler aus dem III. Reich zu finden. Es soll zwar ein Dr. Karl Tuppa im Telefonbuch von Wien gegeben haben, aber wahrscheinlich hat "Karl" auch diesen Namen missbraucht.

Der User „Karl“ ist sowieso vertraut mit Fakes: Er hatte sich schon in unserem Forum unter verschiedenen Nicks registriert und beteiligt, zum Beispiel „Joachim Skorniak“, „Annette Winter“ und „Lucy'Slaughter“.


Die Tatsache, dass „Karl Hiltpolt“ alias „Dr. Karl Tuppa“ alias „Karl“ Herrn Peter Rösch und die GFWP schon 2006 im Forum von Ekkehard Friebe mit seiner Meute verfolgt hat, und ausgerechnet jetzt 2009 Herr Peter Rösch und der Verein GFWP wieder sehr scharf im Forum PSW von einem Teilnehmer „Dingle“ angegriffen werden, verstärkt mich in meiner Vermutung, dass „Karl Hiltpolt“ und „Dingle“ ein und dieselbe Person sind, nämlich Dr. Joachim Schulz als Dr. Jekyll und Mr. Hyde.

Viele Grüße
Jocelyne Lopez
Zuletzt geändert von Jocelyne Lopez am So 25. Okt 2009, 15:35, insgesamt 1-mal geändert.
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: AC - Forenmitglieder enttarnt

Beitragvon Mordred » So 25. Okt 2009, 15:33

Hay@at all, ..

Is doch klar, dass die hierherkommen, hier können sie wenigstens was lernen, ..
Dass die SRT nur schmuu ist, hat sich auch da langsam rumgesprochen.

Und Joachim alias irgendwas, den haben sie bestimmt gefeuert weil er keinen Plan hatte, und nun müssen wir ihn erdulden, ...
Anstatt dass er mal einsieht dass es weder Zeitdilatation, noch Längenkontraktion oder Massezunahme, ..(bei Bewegung, ...hoho,) ..gibt.
Das is einer von der Sorte, die es damals schon gab und die steif und fest behaupteten, die Erde sei das Zentrum des Universums, ...
Selbst als sie es dann erkennen mussten, weigerten sie sich standhaft zu akzeptieren und ihren Fehler zuzugeben.

Hat sich bis heute nichts geändert, ....bei manchen zumindest ^^

Gruß derweil....
Mordred
 
Beiträge: 1131
Registriert: Mi 16. Sep 2009, 15:23

Re: AC - Forenmitglieder enttarnt

Beitragvon Trigemina » So 25. Okt 2009, 16:54

Mordred hat geschrieben:Is doch klar, dass die hierherkommen, hier können sie wenigstens was lernen, ..
Dass die SRT nur schmuu ist, hat sich auch da langsam rumgesprochen.


Die Frage ist weniger wer hier von wem lernt, sondern vielmehr wer schon gar nicht lernen will, wie man hier zum Beispiel gut sieht.

Was sich so alles in den Foren herumgesprochen haben soll, ist nicht relevant. Entscheiden tut das Experiment und die das Experiment qualitativ beschreibende und quantitativ berechnende Theorie.

Sonst könnte ja jeder ohne jedes Beispiel und stichhaltiges Argument irgendwelche Behauptungen aufstellen.

Gruss
Trigemina
 
Beiträge: 954
Registriert: So 11. Jan 2009, 14:30

Re: AC - Forenmitglieder enttarnt

Beitragvon Jocelyne Lopez » So 25. Okt 2009, 20:30

Hallo zusammen,

Indizien über die Identität eines langjährigen Mobbers, Hetzers und Stalkers, der unter dem Nickname „MontyHall“ mich und andere kritischen Teilnehmern in mehreren Foren zusammen mit der Meute aus Alpha Centauri verfolgt und angreift, und schon 2006 im Forum von Ekkehard Friebe sich registriert hatte.

Scharfe Angriffe mit der Antisemitismuskeule hat er mit anderen Mitgliedern der Meute zum Beispiel auch bei Politikforum auf sein Konto, siehe:
Forum Alpha Centauri: Banalisierung des Extremismus?
Die teilweise völlig hysterische Vergangenheitsbewältigung der Deutschen
Die Angst als faschistische Methode der Unterdrückung und der Diskriminierung
Bin ich aus der menschlichen Wertegemeinschaft ausgetreten?
Deutschland, Heimat der Dichter und Denker?
Paul Celan: Interpretation von Versen aus der Todesfuge

Es ist eine Tatsache, dass ein Teil der langjährigen Mobbers aus Alpha Centauri sich seit ein paar Jahren in Astronomieforen rekrutieren. Schon 2005 wurde ich - sowie auch Ekkehard Friebe - in zwei Astronomieforen brutal gemobbt (auch mit Drohung mit Hacker-Angriffen), siehe zum Beispiel:
Vorfälle im Forum Astronomie.de
oder auch im Forum „Astrotreff“:
Die gute Carolin Liefke möchte mich so gerne im Internet los werden…

Einige von denen sind mir in anderen Astronomieforen gefolgt, so zum Beispiel zu Astronews und nach Hinweis vom langjährigen Mobber und Stalker Ralf Kannenberg sich von dort bei Alpha Centauri 2006 zusammengetan haben.

Es ist also nicht abwegig anzunehmen, dass der langjährige Mobber „MontyHall“, der sich 2006 im Forum von Ekkehard Friebe registriert hat, zu der Truppe der Astronomen gehört, mit den ich schon 2005 in Astronomieforen konfrontiert wurde: Es gibt nämlich Berichtserstattungen mit Fotos über Astronomie-Treffen, wo der extreme Mobber Michael Hammer-Kruse teilgenommen hat, auch ein Treffen zusammen mit einem Teilnehmer mit Klarnamen Monty Haupt aus Jena: http://www.talianer.de/xblazar/AFT2005/AFT2005.html

Nick „MontyHall“ für Klarname Monty Haupt? Astronomieforen? Michael Hammer-Kruse? Brutaler Mobber? Antisemitismuskeule? Wohnort und vielleicht Universität Jena, wo Dr. Florian Freistetter als Dozent für Astronomie tätig ist und auch seit Jahren in seinem Science-Blog Agitationen gegen Kritiker der Relativitätstheorie betreibt und beherbergt, und der mir sogar auch bei MAHAG gefolgt ist?

Ein paar Indizien, die nicht unbedingt Zufälle sein müssen.

Viele Grüße
Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: AC - Forenmitglieder enttarnt

Beitragvon Mordred » So 25. Okt 2009, 22:39

Sonst könnte ja jeder ohne jedes Beispiel und stichhaltiges Argument irgendwelche Behauptungen aufstellen.

So wie Albert und Lorenz ?
Manche glauben heut noch dran....

Die Aufenthaltswahrscheinlichkeit für einen Ort natürlich!

Aso, ..na wo hält sich denn dieser Ort auf zur zeit ?
Kann dieser "Ort" seinen Aufenthalt variieren ?

Das Unbestimmtheitsprinzip schützt die Quantenmechanik vor dem Zusammenbrechen, wenn es möglich wäre, Ort und Impuls eines Teilchens gleichzeitig zu messen.

Jo, das wäre in der Tat ein Wunder.
Denn wenn ein Teilchen den Impuls nur weitergibt, wird es in der Tat schwierig das Teilchen im Augenblick, wie ich dann sagen würde, .."Photon" zu erwischen.

Wäre die "Bewegung" eines Elektrons um den Atomkern völlig determiniert, stürzte das Elektron mit seiner bewegten Ladung unter Abgabe elektromagnetischer Strahlung in den Kern hinein.

Das mag durchaus so sein, ..hat aber mit Licht, als energetischem Spektrum nichts gemein.
Somit also auch nicht vergleichbar.

Das Elektron umkreist aber keineswegs den Atomkern, sondern sein Aufenthaltsort ist gar nicht definiert, die Aufenthaltswahrscheinlichkeit bleibt zeitlich unverändert (ist stationär). Es lässt sich keine Ortsbestimmung als Funktion der Zeit ermitteln, aus der eine Bewegung ableitbar wäre.


Stimmt, ..auf Grund der hohen Geschwindigkeit.
Dennoch bleibt ein Elektron Teilchen, egal wie schnell es wirbelt, ...Licht, also Strahlung wird aber nur von Teilchen transportiert.
Somit lässt sich also das aktive Teilchen, MX10Quant auch nicht verfolgen.
Es bewegt sich nähmlich kaum.
Und den Zustand Photon (oder das was ihr Photon nennt) kann ich daher auch nicht als Teilchen verfolgen.
Und somit habe ich erstens eine Dilemma, und zweitens eine Unschärfe.....
Das brauch ich um klarheit zu schaffen, ...riiichtig, ..Welle- Teilchen Dualismus, .dann klappts auch wieder...

Die Unbestimmtheit und die Unschärferelation sind eine den Quantenobjekten innewohnende Eigenschaft.

Innewohnend, ..ja, ...??
Lächerlich !
Aber wenn man halt weiterhin denkt, Licht wäre magisch, und könnte mal so, mal so auftreten, .grad wies der Zufall so will, ..dann macht das natürlich in gewisser hinsicht, auch Sinn, ..wenn auch Unsinn.

Damit ist klar, dass die Bewegung von Elektronen in den Hüllen der Atome niemals durch die Angabe einer Bahnkurve beschrieben werden kann,

Damit ist gar nix klar, ..im Gegenteil, .damit ist alles verwechselt !!

ELEKTRON = TEILCHEN und davür ist deine Annahme auch richtig !!
LICHT aber = energetische Masse die von einem TEILCHEN (MX10Quant) übermittelt wird !

da die Heisenbergsche Unschärferelation die hinreichend genaue Kenntnis von Ort und Geschwindigkeit verbietet.


Beim Elektron ja, ...beim Licht, ...was ganz anderes !

Entscheiden tut das Experiment und die das Experiment qualitativ beschreibende und quantitativ berechnende Theorie.

Und wenn dann murks dabei rauskommt, ersinnen wir einfach ne neue Theorie warum das so ist, ...

Wenn sagen wir mal 95% des Universums aus dunker Materie und dunkler Energie bestehen.
Dann müsste man doch auch annehmen, dass diese sich zwischen Sonne und Erde befinden.
verbinden wir, undgeben wir nun den dunklen Sachen einen Namen. MX10Quant. würde das dann Licht übermitteln ?
oder flutscht das Lich dann eher durch die "dunklen Sachen" durch, ..wenn das Universum zu 95% daraus besteht ?
Wenn es nicht zwischendurch flutscht, ...wird es dann von dem dunklen Zeug getragen ?
Oder gibt es das dunkle Zeug erst gar nicht ?
Die Messungen, die im Wesentlichen auf Entfernungsbestimmungen weit entfernter Supernovae vom Typ 1a basierten, ergaben entgegen dieser Lehrmeinung eine Zunahme der Expansionsgeschwindigkeit. Diese unerwartete Beobachtung wird seitdem auf eine unbestimmte Dunkle Energie zurückgeführt. In den Modellen besteht das Universum zu 72 % aus Dunkler Energie, 23% aus Dunkler Materie und zu 5 % aus der sichtbaren, baryonischen Materie.


Hm, anscheinend gibt es da ja doch was, ...
Nur MX10Quanten können das natürlich nicht sein, ...und wenn ich Hundsfozen dazu sag, .sowas kann es nicht geben, ...und wenn hundertmal sowas wie dunkle Materie oder Energie anzunehmen sei, ...ich bestehe darauf dass es das nicht gibt, ..Basta !
Wer braucht auch so nen kram wenn er Albert und die SRT hat, ..da ist das nämlich überflüssig, ...
ist zwar auch nur eine THEORIE, aber selbst wenn diese alle Naturgesetze auf den Kopf stellt, ...diese THEORIE muss stimmen !
Es gibt eine Zeitdilatation, es gibt Längenkontraktion und es gibt natürlich auch eine Massezunahme bei bewegten Objekten.
All das gibt es, ..Theoretisch, ...und natürlich auch "faktisch" für diejenigen die sich dieser Theorie verschrieben haben.
Nutzt aber nix !
Und warum nicht ??
Weil Albert und Lorenz bekifft waren als sie sich verbündeten und den größten Clou der Geschichte landeten....
Und nun, sitzen sie da oben, und bepissen sich vor lachen dass wir nach 100 Jahren immernoch ihren Gehirnfurz für genial erachten.

Gruß derweil...
Mordred
 
Beiträge: 1131
Registriert: Mi 16. Sep 2009, 15:23

Re: AC - Forenmitglieder enttarnt

Beitragvon Trigemina » So 25. Okt 2009, 22:57

Mordred hat geschrieben:Es gibt eine Zeitdilatation, es gibt Längenkontraktion und es gibt natürlich auch eine Massezunahme bei bewegten Objekten.
All das gibt es, ..Theoretisch, ...und natürlich auch "faktisch" für diejenigen die sich dieser Theorie verschrieben haben.
Nutzt aber nix !
Und warum nicht ??
Weil Albert und Lorenz bekifft waren als sie sich verbündeten und den größten Clou der Geschichte landeten....
Und nun, sitzen sie da oben, und bepissen sich vor lachen dass wir nach 100 Jahren immernoch ihren Gehirnfurz für genial erachten.


Du schliesst wohl von dir auf andere, wenn du Koryphäen der Physik als bekifft bezeichnest. Immerhin konnten sie – ganz im Gegensatz zu dir – eine zusammenhängende und konsistente Theorie beschreiben und berechnen, die mit den experimentellen Befunden konform gehen.

In Beschleunigeranlagen verhalten sich die auf nahe an die Lichtgeschwindigkeit c beschleunigten Ionen genauso wie sie von der SRT (und dem Lorentz-Äther) vorhergesehen worden sind.

Gegen die etablierten Physiker solltest du mit handfesten und falsifizierbaren Argumenten kontern, nicht mit einem kaum nachzuvollziehenden bekifften Gebrabbel.

Gruss
Trigemina
 
Beiträge: 954
Registriert: So 11. Jan 2009, 14:30

Nächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast