Angeregte Unterhaltungen...

Harald Maurers Thesen zur Physik, Philosophie, und Biologie

Angeregte Unterhaltungen...

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Do 2. Aug 2018, 16:42

Folgendes Gespräch beim Uhrenvergleich:

#1: "Hee, warum ist es auf deiner Uhr später als auf meiner? Wir haben sie doch vor unserem Treffen noch synchronisiert? Außerdem habe ich deutlich gesehen, wie deine langsamer ging, als meine!"
#2: "Nun, ich habe auch gesehen, dass deine langsamer ging als meine und wie du siehst, habe ich recht. Vllt. liegt es daran, dass du dich bewegt hast?"
#1: "Ich habe mich doch gar nicht bewegt, du dich aber."
#2: "Also moment mal, wenn ich mich bewegt habe, wie kommt es dann, das du die gesamte Strecke über die du dich bewegt hast in weitaus kürzerer Zeit lt. deiner Uhr geschafft hast, als ich annehmen konnte? Und wieso stimmen gerade meine Berechnungen annähernd und nicht deine?"
#1: "Ahh, ich weiß. Wenn ich mich bewege, geht meine Uhr nach und die Strecke, die ich vor mir habe verkürzt sich. Selbiges gilt auch für dich, wenn du dich bewegst."
#2: "Du hör mal... wenn das so wäre, wieso bist du dann hier und nicht erst kurz davor? Dir ist schon klar, dass Strecken komplett zurückgelegt werden müssen, damit man ein Ziel erreicht?"
#1: "Ja, Mensch, ich weiß es doch auch nicht, aber wir müssen wohl akzeptieren, dass es so ist."
#2: "Zumindest bis uns etwas besseres einfällt. Z.B. dass Uhren nach gehen, wenn man sich bewegt und das tun sie nur, weil Wechselwirkungen von Uhrenmechaniken jeglicher Art nicht mehr mit voller Lichtgeschwindigkeit agieren können. Das heisst aber dann auch, dass nur du dich bewegt hast und nicht ich."
Nicht von Bedeutung
 

Re: Angeregte Unterhaltungen...

Beitragvon Kurt » Do 2. Aug 2018, 21:35

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:Folgendes Gespräch beim Uhrenvergleich:

#1: "Hee, warum ist es auf deiner Uhr später als auf meiner? Wir haben sie doch vor unserem Treffen noch synchronisiert? Außerdem habe ich deutlich gesehen, wie deine langsamer ging, als meine!"
#2: "Nun, ich habe auch gesehen, dass deine langsamer ging als meine und wie du siehst, habe ich recht. Vllt. liegt es daran, dass du dich bewegt hast?"
#1: "Ich habe mich doch gar nicht bewegt, du dich aber."
#2: "Also moment mal, wenn ich mich bewegt habe, wie kommt es dann, das du die gesamte Strecke über die du dich bewegt hast in weitaus kürzerer Zeit lt. deiner Uhr geschafft hast, als ich annehmen konnte? Und wieso stimmen gerade meine Berechnungen annähernd und nicht deine?"
#1: "Ahh, ich weiß. Wenn ich mich bewege, geht meine Uhr nach und die Strecke, die ich vor mir habe verkürzt sich. Selbiges gilt auch für dich, wenn du dich bewegst."
#2: "Du hör mal... wenn das so wäre, wieso bist du dann hier und nicht erst kurz davor? Dir ist schon klar, dass Strecken komplett zurückgelegt werden müssen, damit man ein Ziel erreicht?"
#1: "Ja, Mensch, ich weiß es doch auch nicht, aber wir müssen wohl akzeptieren, dass es so ist."
#2: "Zumindest bis uns etwas besseres einfällt. Z.B. dass Uhren nach gehen, wenn man sich bewegt und das tun sie nur, weil Wechselwirkungen von Uhrenmechaniken jeglicher Art nicht mehr mit voller Lichtgeschwindigkeit agieren können. Das heisst aber dann auch, dass nur du dich bewegt hast und nicht ich."


Hey ihr zwei, ihr habt wohl ein generelles Problem.
Macht halt einfach ein Experiment.

Ich, der #3, versuche euch dabei zu helfen.
Wir haben drei Uhren die alle drei gleich gehen und auf Null stehen.

Wir suchen uns ein Plätzchen weit draussen wo uns keiner stört und wo wir alle drei ruhen, also ein v von Null haben.
Dann werden die Uhren gestartet und ihr beide bewegt euch in gegensätzlicher Richtung gleichweit von mir weg, kehrt um und dann schauma was eure Uhren und die meine anzeigen.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 13534
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Angeregte Unterhaltungen...

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Fr 3. Aug 2018, 01:09

Hee, dass sollte ein Filosofier- und kein Rezel-Fred werden. :D
Nicht von Bedeutung
 

Re: Angeregte Unterhaltungen...

Beitragvon Kurt » Fr 3. Aug 2018, 07:01

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:Hee, dass sollte ein Filosofier- und kein Rezel-Fred werden. :D


Am besten ist es doch Angenehmes mit Nützlichem zu verbinden.

Also meine Uhr, die vom #3, zeigt einen höheren Wert an als die der beiden anderen.
Deren Uhren zeigen beide das selbe an.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 13534
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern


Zurück zu Philophysik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast